„RUNGHOLT“ erhält neues Outfit …


Der neue Bug

Die MS „Rungholt“ wurde auf der Husumer Schiffswerft gebaut und im Mai 1992 von der Wyker Dampfschiffs-Reederei (W.D.R.) in Dienst gestellt, nach 26 Jahren Einsatz erfolgte im Mai 2018 die Ausserdienstellung der Fähre. Am 17.Oktober 2019 konnte das Schiff dann endlich veräußert werden und bereits am 21. November ging es auf die große Fahrt.

Am 19. Dezember des vergangenen Jahres traf – mit Schlepperhilfe – die ex. MS „Rungholt“ der W.D.R. in Piräus (Griechenland) ein. Der neue Eigner, die Cretan Daily Cruises, lässt die ehemalige Wattenmeerfähre für ihre neuen Aufgaben im Mittelmeer auf der Atsalakis-Werft (Spanopoulos New Hellenic Shipyards) in Perama, einem Vorort der griechischen Stadt Piräus, umbauen.
… und das neue Heck

Äußerlich sieht man schon gravierende Veränderungen an Bug und Heck. So wurde das Mittel- und Oberdeck im hinteren Bereich bis zum Heck verlängert, sowie die Heckschürze erhöht. Der Bug sieht nun sehr wuchtig und wie ein Doppelrumpf aus, die Oberkante reicht bis unter die Salonfenster.

Der Umbau schreitet zügig voran, man darf auf die Fertigstellung und das „neue“ Aussehen sehr gespannt sein. Die MS „Nissos Chrissi“ soll dann von der Insel Kreta aus zu den vorgelagerten Inseln in See stechen. Wir wünschen allzeit Gute Fahrt und bleiben dran.
Print Friendly, PDF & Email

About Gerd Arnold

Gerd Arnold ist ein „echter“ Nordfriese, 1957 in Nebel auf Amrum geboren und der friesischen Sprache (öömrang) mächtig. Nach dem Schulabschluss erlernte er in Wittdün den Beruf des Elektroinstallateurs. 1976 zog es ihn nach “Deutschland”, Wohnorte waren u.a. Wuppertal, Owschlag, Koblenz und Pinneberg. 33 Jahre war er bei der Bundeswehr, u.a. als Flugzeugelektriker und Ladungsmeister auf der Transall C-160. Ende Oktober 2010 – ging es altersbedingt – in den Ruhestand. Als Hobby ist da zum einen das Angeln, seit 40 Jahren ist er im Amrumer Angelverein aktives Mitglied und zum anderen der Handball, da allerdings nur passiv bei den Damen der HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen als Hallensprecher in der 3.Liga Nord. Von 1980-1995 und seit 2005 ist Gerd in Owschlag beheimatet, sein zuhause ist aber immer Amrum geblieben. Gerne würde er dauerhaft auf die Insel zurück, es fehlt bisher aber noch ein passendes Wohnungsangebot.

Check Also

Neue Regeln auf den Adler-Schiffen in Schleswig-Holstein …

Bei der Wiederaufnahme des Schiffsverkehr nach dem Lockdown sah das Schutz- und Hygienekonzept der Reederei …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com