Gerd Arnold

Gerd Arnold ist ein „echter“ Nordfriese, 1957 in Nebel auf Amrum geboren und der friesischen Sprache (öömrang) mächtig. Nach dem Schulabschluss erlernte er in Wittdün den Beruf des Elektroinstallateurs. 1976 zog es ihn nach “Deutschland”, Wohnorte waren u.a. Wuppertal, Owschlag, Koblenz und Pinneberg. 33 Jahre war er bei der Bundeswehr, u.a. als Flugzeugelektriker und Ladungsmeister auf der Transall C-160. Ende Oktober 2010 – ging es altersbedingt – in den Ruhestand. Als Hobby ist da zum einen das Angeln, seit 40 Jahren ist er im Amrumer Angelverein aktives Mitglied und zum anderen der Handball, da allerdings nur passiv bei den Damen der HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen als Hallensprecher in der 3.Liga Nord. Von 1980-1995 und seit 2005 ist Gerd in Owschlag beheimatet, sein zuhause ist aber immer Amrum geblieben. Gerne würde er dauerhaft auf die Insel zurück, es fehlt bisher aber noch ein passendes Wohnungsangebot.

Aus „Wattonkel“ wird das „Café & Suites Gundt“

An der Außenfassade prangert der neue Name und am Freitag ist ab 12 Uhr Neueröffnung im Uasterstigh 5 in Nebel. Das Wohn- und Geschäftshaus im historischen Ortskern von Nebel stand geraume Zeit leer, doch nun endlich hat es neue Besitzer gefunden. Es wurde wieder kräftig gearbeitet und alles bekam ein neues Flair. Inmitten der Hauptsaison eröffnen Gueray Bekund Thomas Wiechert Bek ihre …

zum Artikel

Neue Regeln auf den Adler-Schiffen in Schleswig-Holstein …

Bei der Wiederaufnahme des Schiffsverkehr nach dem Lockdown sah das Schutz- und Hygienekonzept der Reederei Adler-Schiffe eine Beschränkung der Kapazität um 50% vor um auch während der Fahrt den nötigen Mindestabstand von 1,50 Meter einhalten zu können. Zu diesem Zwecke wurde auf einigen Schiffen die Sitzplätze an Bord extra gekennzeichnet, sodass ersichtlich ist, welche Plätze genutzt werden können und welche …

zum Artikel

Temporäre Senkung der Mehrwertsteuer ab 1. Juli 2020 – W.D.R. versendet neue E-Tickets …

Auf den E-Tickets für die Fährüberfahrt mit der Wyker Dampfschiffs-Reederei (W.D.R.) wurde der Mehrwertsteuersatz ab dem 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020 von 7 auf 5% geändert. Wer bereits gebucht hat erhält neue E-Tickets. Der Gesamtpreis für die Überfahrt hat sich dadurch nicht verändert. Amrum News wollte wissen warum das so ist und nahm Kontakt zur Reederei auf und …

zum Artikel

„RUNGHOLT“ erhält neues Outfit …

Die MS „Rungholt“ wurde auf der Husumer Schiffswerft gebaut und im Mai 1992 von der Wyker Dampfschiffs-Reederei (W.D.R.) in Dienst gestellt, nach 26 Jahren Einsatz erfolgte im Mai 2018 die Ausserdienstellung der Fähre. Am 17.Oktober 2019 konnte das Schiff dann endlich veräußert werden und bereits am 21. November ging es auf die große Fahrt. Am 19. Dezember des vergangenen Jahres …

zum Artikel

Alle „Adler“ bald wieder im Einsatz – Neustart in die Saison 2020 …

Durch die Corona-Pandemie mussten auch die Adler-Schiffe dieses Jahr unfreiwillig eine Zwangspause einlegen. Die wirtschaftlichen Auswirkungen trafen auch den Sylter Unternehmer Sven Paulsen. Ihm gehört unter anderem die Reederei Adler-Schiffe. Mit 26 Schiffen werden Ausflugsfahrten auf der Nord- und Ostsee angeboten. Schon zu Ostern sollte die Flotte Touristen durchs Wattenmeer und auf die Hochseeinsel Helgoland transportieren, doch bisher fuhren nur …

zum Artikel

Neues Outfit für die „Ernst Meier-Hedde“

Vier Monate lag der Seenotrettungskreuzer auf der Werft in Rostock. Seit dem Pfingstwochenende liegt er wieder im Wittdüner Hafen Der auf Amrum beheimatete Seenotrettungskreuzer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) „Ernst Meier-Hedde“ war von Anfang Februar bis Ende Mai 2020 zu einer turnusgemäßen Generalüberholung auf der Werft Tamsen Maritim in Rostock und kehrte am 29. Mai – dem Gründungstag …

zum Artikel

Ausflugsschiff vor Nordstrand auf Grund gelaufen…

MS „ADLER V” musste vierstündige Zwangspause einlegen. Der Kapitän der „Adler V“ hatte sich am vergangenen Donnerstag (Himmelfahrt) gegen 17.40 Uhr bei den Seenotrettern der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) gemeldet und um Hilfeleistung gebeten. Auf Nachfrage bei der Adler-Reederei war folgendes passiert: Das knapp 36-Meter lange und 1979 auf der Husumer Schiffswerft gebaute Ausflugsschiff hatte tidebedingt (Ostwind!) etwa …

zum Artikel
Steuerbüro Jäschke

Wachwechsel auf der DGzRS-Station Amrum …

Am vergangenem Wochenende löste der Seenotrettungskreuzer ALFRIED KRUPP den Seenotrettungskreuzer VORMANN JANTZEN – der zu einem kurzen Werftaufenthalt zur Fassmer-Werft in Bardenfleth muss – auf der Station Amrum ab. Am 22. April wurde der SRK ALFRIED KRUPP auf seiner Position Borkum vom Nachfolger SK 40 abgelöst. Die SK 40 ist das vierte Schiff der 28-Meter-Klasse: ERNST MEIER-HEDDE, BERLIN, ANNELIESE KRAMER …

zum Artikel

Biakebrennen – „Trinjenam at biakeial“ …

Biake stammt aus dem Nordfriesischen und bedeutet zu hochdeutsch Bake bzw. Feuerzeichen. Es ist in Nordfriesland ein traditionelles Volksfest mit Feuerbrauch, das am Abend des 21. Februar gefeiert wird, dem Vorabend des Petritages. Wochenlang hörte man auf der gesamten Insel das Geräusch der Motorsägen, dem unverkennbaren Zeichen, dass der Festtag der Friesen anstand – das Biakebrennen. Busch und anderes Gestrüpp wurden zu …

zum Artikel

Turnusgemäße Generalüberholung der ERNST MEIER-HEDDE …

Für die ERNST MEIER-HEDDE ging es Anfang Februar auf eine längere Fahrt. Via Cuxhaven, wo sie auf das Schwesterschiff ANNELIESE KRAMER (2017) traf, ging es weiter durch den Nord-Ostsee-Kanal zum nächsten Zwischenstopp nach Laboe zu einem Zusammentreffen mit dem Schwesterschiff BERLIN (2016). Am nächsten Tag ging die Reise weiter durch die Ostsee nach Rostock. Der vierte 28-Meter-Klasse-Kreuzer wird derzeit in Berne …

zum Artikel
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com