Zumba-Flashmob am Strand …


Schöne location am Wittdüner Strand mit der Strandbar

Zuerst war es ein ganz normaler Abend an der Wittdüner Strandbar. Dramatischer Wolkenhimmel und eine schöne Abendstimmung. Plötzlich setzte laute Musik ein und drei Tänzerinnen fingen am Strand an zu tanzen. Immer mehr kamen nach und nach dazu, die Zumba Truppe des Eilun-Fit unter der Leitung von Katja Engels.

Wind und tiefer Sand machten es nicht leicht und ein technischer Defekt brachte eine ungewollte Pause für die Tänzerinnen, die sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen ließen. Der kleine Sohn von Tanzleiterin Katja, Henri, begeisterte mit einer spontanen Breakdance Einlage und zeigte so das der Apfel nicht weit vom Stamm fällt.
Dynamic im Tanz und der Himmel tanzte mit ;-))

Nach kurzer Pause ging es weiter und die Zumba Tänzerinnen des „Eilun Fit” gingen in die zweite Runde. Applaus von den Zuschauern für diese spontane Tanzeinlage war den Mädchen und Frauen gesichert. „Puhhh das war ganz schön anstrengend in dem tiefen Sand. Wo wir sonst eine Stunde tanzen, bin ich jetzt schon ganz kaputt”, lächeln die Tänzerinnen nach diesem spontan Flashmob-Auftritt. Schon seit 9 Jahren unterrichtet Katja Engels Zumba, einen kolumbianischer Fitnesstrend, der Aerobicelemente mit lateinamerikanischen und anderen internationalen Tanzschritten kombiniert – schweißtreibend und extrem spaßig! Ihr Sohn Henri hat dies schon bei ihr im Babybauch mitbekommen und ihre Tochter Emelie tanzt seit früher Kindheit in der Tanzgruppe mit. Zweimal die Woche treffen sich die Zumba-Ladies, und der harte Kern sind um die 20 Tänzerinnen, einige sind schon von Anfang an dabei.  „Diese Tanzeinlage war eine spontan Idee und wir freuen uns, wenn wir den Spass vermitteln konnten, den wir beim Tanzen haben”, erzählt Annika Jannen, die zusammen mit ihrem Mann Cornelius das Fitness Studio in Norddorf betreibt und die Idee zu diesem Auftritt hatte.

Eine „extra-Edition” vom Eilun-Fit T-Shirt, in Glitzerschrift mit Sternen, gab es zu diesem besonderen Anlass, das die Tänzerinnen im Alter von 11 bis 70 Jahren stolz präsentierten. Die Zuschauer waren begeistert von dem kleinen Auftritt und am Rande tanzten ein paar kleine und große Fans mit. 
Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

Check Also

Der erste Weihnachtsbaum auf Amrum …

Für uns ist es heute ganz selbstverständlich, dass jeder einen Weihnachtsbaum hat. Dabei wurde er …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com