Weiterführung Glasfaserausbau in Nebel …


In den vergangenen Jahren wurden schon im Ortskern von Nebel neue Glasfaserkabel für ein schnelleres Internet verlegt. Im Rahmen der Förderung für flächendeckendes schnelles Internet werden jetzt auch die Ortsteile Steenodde, Süddorf (inklusive Gewerbegebiet) sowie Nebel Westerheide, Tannenwai und Sanhugwaian das schnelle Internet angeschlossen.  Aus EU-Mitteln des Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) sowie Mitteln des Landes Schleswig-Holstein im Rahmen des Sondervermögens Breitband wird das Projekt mit ca. 1.360.000 € bezuschusst. Die Eigenmittel der Gemeinde Nebel belaufen sich auf ca. 426.000 €.

Mit der Durchführung des Projektes ist die Firma Lünecom beauftragt worden. Lünecom versorgt bereits seit Jahren Bereiche von Amrum und Föhr sowie die Halligen Oland, Langeneß und Gröde mit schnellem Internet. Das Angebot wird Bandbreiten bis zu 100 Mbit/s zu marktüblichen Preisen umfassen.

Weitere Informationen sowie die Liste der Haushalte, die im Rahmen dieses geförderten Projektes an das Glasfasernetz angeschlossen werden können, finden sich unter www.luenecom.de/Nordfriesische-Inseln. Sollte Interesse an einem Anschluss bestehen und eine Adresse oder Hausnummer nicht auf der Liste dargestellt sein, obwohl sie im Gebiet liegt, wird dringend empfohlen, während des Aktionszeitraumes einen Auftrag mit einem entsprechenden Vermerk einzureichen. Diese Aufträge werden beim Amt Föhr-Amrum gesammelt und zum Ende der Einreichungsfrist geprüft, ob ein geförderter Anschluss ggf. doch möglich ist.

Kunden, die sich im Aktionszeitraum vom 06.11.2020 bis 10.01.2021 für einen LünecomVertrag entscheiden, profitieren von einem kostenlosen Glasfaser- Hausanschluss. Die Kosten für einen späteren Hausanschluss sind vom Antragsteller selbst zu tragen.

Eine Informationsveranstaltung zu diesem Thema findet am

  • Freitag, 06.11.2020 von 18:00-20:00 Uhr und
  • Samstag, 07.11.2020 von 10:00-12:00 Uhr

im Gemeindehaus Norddorf (Henersshuuch) statt. Zusätzlich gibt es am Samstag, 07.11.2020 von 14:00 – 16:00 Uhr noch eine offene Bürgersprechstunde

Print Friendly, PDF & Email

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

Check Also

Der Amrum-News Adventskalender – 1. Türchen

Kling, Glöckchen, klingelingeling … Amrum im Advent. Hier ist unser Adventskalender für Sie! Mit kleinen …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com