Endlich geht es wieder los …


Die Eilun einlaufend vor Wittdün

Kapitän Bandix Tadsen startet mit seiner „Eilun“ am 01. Juni in die Ausflugssaison. Er zeigt den Fahrgästen seine Heimat, das Nordfriesische Wattenmeer. Es gibt viel zu sehen, die einzigartige Natur und die Welt der Halligen. Voll entspannt und aller Alltagssorgen hinter sich, läßt sich die einmalige Schönheit des Wattenmeeres genießen.

Los geht es am 01. Juni mit einer Fahrt zu den „Seehundsbänken mit Seetierfang“. Laut Fahrplan werden weitere Fahrziele angeboten: „Hallig Hooge“ und „Rund um Amrum und zu den Seehundsbänken“. Später kommen dann auch noch Fahrten zu den Halligen Langeneß, Gröde und Oland hinzu. Auch Krabbenfangfahrten, sowie die Fahrt zum Fischmarkt auf Föhr stehen auf der Liste der Fahrziele und natürlich auch die, besonders bei Kindern, beliebte Piratenfahrt wird bald wieder angeboten.

Generationen von Fahrgästen haben schon auf der MS „Eilun“ ihr „Steuermannspatent“ erworben. So manch einer hat dieses Patent auch schon bei Bandix seinem Vater Helmuth an Bord der „Hansa“ erhalten!

Weitere Informationen unter: www.eilun.de, Fahrkarten gibt es an Bord oder per Vorbestellung unter 04682-2333. Abgelegt wird am Fähranleger in Wittdün.

Die Anzahl der Plätze ist zur Zeit noch reduziert, daher bitte unbedingt anmelden!

Gute Laune und Spaß sind mitzubringen, außerdem ein negativer Schnelltest (der nicht älter als 24 Stunden ist) und eine FFP2 oder OP-Maske muss getragen werden.

Erforderlich ist auch die Registrierung durch die Luca-App oder eine manuelle Aufnahme ihrer Kontaktdaten.

Print Friendly, PDF & Email

Über Gerd Arnold

Gerd Arnold ist ein „echter“ Nordfriese, 1957 in Nebel auf Amrum geboren und der friesischen Sprache (öömrang) mächtig. Nach dem Schulabschluss erlernte er in Wittdün den Beruf des Elektroinstallateurs. 1976 zog es ihn nach “Deutschland”, Wohnorte waren u.a. Wuppertal, Owschlag, Koblenz und Pinneberg. 33 Jahre war er bei der Bundeswehr, u.a. als Flugzeugelektriker und Ladungsmeister auf der Transall C-160. Ende Oktober 2010 – ging es altersbedingt – in den Ruhestand. Als Hobby ist da zum einen das Angeln, seit 40 Jahren ist er im Amrumer Angelverein aktives Mitglied und zum anderen der Handball, da allerdings nur passiv bei den Damen der HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen als Hallensprecher in der 3.Liga Nord. Von 1980-1995 und seit 2005 ist Gerd in Owschlag beheimatet, sein zuhause ist aber immer Amrum geblieben. Gerne würde er dauerhaft auf die Insel zurück, es fehlt bisher aber noch ein passendes Wohnungsangebot.

schon gelesen?

Tag der Seenotretter 2021 ausschließlich online …

DGzRS verlegt Aktionstag am 25. Juli Coronavirus-bedingt ins Internet Ihren beliebten Tag der Seenotretter verlegt …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com