Großer Spendenerfolg für die Hochwasseropfer der Stadt Bad Münstereifel …


Bad Münstereifel vor dem Hochwasser Foto: Bürgerstiftung Stadt Bad Münstereifel

Bad Münstereifel ist eine Stadt im Kreis Euskirchen im Süden des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie gilt als mittelalterliches Kleinod mit nahezu vollständig erhaltener restaurierter Stadtmauer und ist ein Erholungsort, insbesondere für die Bewohner der Ballungsräume Köln, Bonn, Düsseldorf und Ruhrgebiet. Bad Münstereifel ist ein staatlich anerkanntes Kneipp-Heilbad.

Weite Teile der Stadt und den zugehörigen Dörfern der Umgebung liegen nach der Hochwasser-Katastrophe im Juli d.J. weiterhin in Trümmern. Noch immer ist das gesamte Ausmaß der Zerstörung nicht abzuschätzen. Unzählige Existenzen sind bedroht, viele Menschen stehen von dem Nichts. Der Wiederaufbau wird Jahre, wenn nicht Jahrzehnte dauern.

… und nach dem Hochwasser Foto: Markus Neuburg, Feuerwehr Euskirchen

Die von den Amrumer Heimatvereinen Anfang August organisierte Benefizveranstaltung zugunsten der „Bürgerstiftung der Stadt Bad Münstereifel“ (Amrum News berichtete  darüber) hat eine große Welle der Hilfsbereitschaft und Spendenfreudigkeit hervorgerufen. Am Abend der Veranstaltung waren allein 4283,67 € in den Sammeleimern. Hinzu kommen rund 8000,00 € an Spenden und Überweisungen von Amrumer Bürger und Betrieben, so dass von etwa 12250,00 € ausgegangen werden kann, die an die Stiftung überwiesen wurden.

Heimatvereine Amrum Foto: Kinka Tadsen

Wie zu erfahren war, kamen Zuwendungen aus ganz Deutschland nach Bad Münstereifel und haben mittlerweile einen hohen 6-stelligen Bereich erlangt, und eben ein Teil davon kommt von der Insel Amrum. Die Stiftung hat mitgeteilt, dass die Mittel zweckgebunden eingesetzt werden, ein Teil davon kommt den betroffenen Bürgern als Direkthilfe in Form von Barauszahlung oder Überweisung zugute. Ein weiterer Teil der Spenden geht auch in die Unterstützung der vielen Helfer, hier sollen Verpflegung, Sachleistungen und Betriebskosten bezuschusst werden.

Bad Münstereifel und die 4 Heimatgruppen der Insel Amrum bedanken sich nochmals bei jedem einzelnen Spender.

Für die Amrumer Heimatgruppen:

Bandix Tadsen, Amrumer Blaskapelle;   Anke Tadsen, Inselchor Klar Kimming;

Dr. Peter Totzauer, Amrumer Shantychor;   Marret Dethlefsen, Amrumer Trachtengruppe

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Peter Totzauer

Dr. med. Peter Totzauer, Facharzt für Allgemeinmedizin, Facharzt für Anästhesie, Notfallmedizin, Spezielle Schmerztherapie, geb. 1954 in Fürth/Bay.,hat, bedingt durch den Beruf des Vaters, als Kind u.a. 4 ½ Jahre in Frankreich gelebt. Abitur 1974 in Köln, Studium der Humanmedizin an der Universität Bonn. Seit 1982 ärztlich tätig, davon viele Jahre als Oberarzt in der Anästhesie und als Leitender Notarzt in Euskirchen. War 2007 für ein halbes Jahr im Rahmen einer „Auszeit“ vom Klinikalltag bei seiner Lebensgefährtin Claudia auf Amrum. Dies hat ihm so gut gefallen, dass er seit Ende 2008 seinen Lebens- und Arbeitsmittelpunkt ganz auf die Insel verlegt hat und hier seit 2010 mit in der „Praxis an der Mühle“ arbeitet. Er hat zwei erwachsene Kinder, sein Sohn ist niedergelassener Physiotherapeut in Neuss, seine Tochter ist Lehrerin an der Öömrang Skuul.

schon gelesen?

Muscheln satt und viel los auf den 4. Muscheltagen an der Strandbar Seehund in Wittdün …

Auch wenn das Wetter am letzten Wochenende doch schon recht frische Temperaturen bereit hielt, liessen …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com