Neue Vorstandsmitglieder für den Inselkindergarten …


Stehend v.l.n.r: neuer Vorsitzende Maik Geisler, scheidender Vorsitzende Johannes Matthias, neuer stellvertretender Vorsitzende Olaf Schnabel, Vertreter des Zweckverbandes Sicherheit und Soziales Amrum Tobias Lankers, Kindergartenleiter Lothar Herberger, sitzend: Beisitzerin Andrea Hölscher, scheidende Schriftführerin Kim Burger, Beisitzerin Dana Tadsen.

Zahlreich waren die Eltern zur Mitgliederversammlung des Inselkindergartens in die Aula der Öömrang Skuul gekommen. Herzlich begrüßte der zweite Vorsitzende Johannes Matthias alle Anwesenden. Katja Krahmer war aus gesundheitlichen Gründen vor einigen Wochen als erste Vorsitzende zurückgetreten.

Gleich zu Beginn informierte Johannes Matthias über die neusten Ereignisse, die mit Unruhen des Kindergartencomputers zu haben. Daten wurden von Dritten verschlüsselt und nun muß eine Firma diese wieder entschlüsseln „Kein Grund zur Beunruhigung, es ist alles im Griff“, beruhigt der Vorstandsvorsitzende.
Folgend der Tagesordnung konnte der Kassenbericht positiv und kontrolliert verabschiedet werden und somit der Vorstand entlastet werden. Kindergartenleiter Lothar Herberger berichtete über die Zuschuss Erhöhung des Kostenbeitrages des Landes Schleswig-Holstein für den Kindergarten ab dem 1.8.2020, sodaß Elternbeiträge und Gemeindezuschüsse ab Januar 2021 gesenkt werden können. Nils Randow konnte wiederholt zum Kassenprüfer gewählt werden und Stefan Zettelmeier wird dieses Amt von Olaf Schnabel übernehmen. Andrea Hölscher verlas den Jahresbericht 2020 und berichtete so über die vielen Einschränkungen durch die Coronazeit, die lange Schließzeit und dann die ersten Naturwochen. Notwendige Anpasungsmassnahmen mit den vorgeschriebenen Hygienemassnahmen wurden umgesetzt und alle haben gut zusammen gearbeitet. Die Sprachförderung „Öömrang“ mit Anna Jannen hat im Kindergarten Fuss gefasst und wird begeistert von den Mädchen und Jungen angenommen. Andreas Krummbein hat als Koch den abwechslungsreichen Speiseplan auf 80 %frische Zutaten umgestellt. Nanning Schult und Cornelius Hinrichs brachten den Kindern Setzlinge für die eigenen Hochbeete, deren Ertrag in der Küche von Andreas landen und so gemeinsam „eine runde Sache“ bilden. “Das Bundesbildungsministerium finanziert das neue Programm der Sprach-Kita, das in allen Gruppen umgesetzt und von zwei Kindergärtnerinnen unterstützt wird“, informierte Lothar Herberger. In diesem Jahr haben die Mädchen und Jungen schon Ausflüge gemacht und Andrea Hölscher erzählte über die Besuche bei der Inselschäferin Nine Jochimsen und der Wattexcursion von der Schutzstation Wattenmeer. Fahrten zum Museum Kunst der Westküste nach Föhr werden in diesem Jahr folgen. Wie die Kinder dabei von A nach B fahren wurde kritisch diskutiert und der Kindergarten wird in der Zukunft Sitzkissen für Taxifahrten organisieren.
Die Wahlen standen auf der Tagesordnung und zurückgetretene Vorsitzende Katja Krahmer erzählte über ihr aufregendes Jahr. „Es ist vergleichbar mit einem Feuer. Überall brodelte es. Immer wieder konnten wir ein Feuer löschen, wobei dann es an anderer Stelle wieder aufloderte“, berichtet sie und bedankte sich auch bei dem Vorstand, der ihr immer helfend zur Seite stand. Als neuen ersten Vorsitzenden konnte Maik Geisler fast einstimmig gewählt werden. Olaf Schnabel stellte sich als zweiter Vorsitzender zur Wahl und die Mitglieder stimmten einstimmig dafür. Beide stellten sich kurz den Mitgliedern vor, denn Maik Geisler zog gerade erst letztes Jahr auf die Insel. Nadja Thomas setzte sich bei der Wahl zur Schriftführerin gegen drei weitere Konkurrenten durch. Dana Tadsen, Beisitzerin, möchte das schriftliche Kindergarten Konzept „etwas ausdünnen“ und bekommt durch Rieke Isemann, Jule Stein, Anni Langfeld und Michel Donnadell Unterstützung dabei.
Zum Nachdenken und zur Diskussion gab Johannes Matthias das Thema „Zukunftsvision“. Wo soll es mit dem Inselkindergarten hingehen? Bleiben wir eine Elterninitiative? Was gibt es für Alternativen? Fragen deren Antworten über die nächsten Monate den Vorstand, die Mitarbeiter und Eltern beschäftigen werden. „Der Organisationsgrad nimmt immer mehr zu, die Anforderungen werden stetig umfangreicher und mehr“, bestätigen die Vorstandsmitglieder. Auch kritische Stimmen gab es an diesem Abend aus der Versammlung, die Unzufriedenheit einer Mutter wurde gehört, die stetig holprige Parkplatz Situation und eine bessere Zusammenarbeit würden sich Eltern wünschen. “Die Nachfragen der Eltern zu den Möglichkeiten der Betreuung der Schulkinder sind vielfältig. Da die Information zu dem aktuellen Sachstand und die anschließende Diskussion den zeitlichen Rahmen der Mitgliederversammlung sprengen würde, wird der Vorstand zu diesem Thematik zeitnah nochmals zu einer Gesprächsrunde einladen”, erklärt Johannes Matthias.
An diesem Abend jedoch bedankte sich der Vorstand bei allen und schloß die Mitgliederversammlung. Ein blumiges Dankeschön bekam der neu/alte Vorstand und die Kindergartenmitarbeiterinnen.
Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

Muscheln satt und viel los auf den 4. Muscheltagen an der Strandbar Seehund in Wittdün …

Auch wenn das Wetter am letzten Wochenende doch schon recht frische Temperaturen bereit hielt, liessen …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com