Abschied vom Jugendzentrum …


Die Verabschiedung

Das Amrumer Jugendzentrum JuZ hat endlich wieder vollen Betrieb aber auch einen Abgang zu verkraften. Zum zweiten Mal verlässt Dana Tadsen den Jugendtreff, dieses Mal wird das Arbeitsverhältnis ganz beendet. Dana hat 2018 die Arbeit als Leitung im Zentrum aufgenommen, sie kam frisch nach Amrum, der Liebe wegen, um hier zu heiraten und eine Familie zu gründen. Das hat dann auch geklappt, im September 2019 hat sich Dana Tadsen schweren Herzens aber frohen Mutes in den Mutterschutz verabschiedet – um allerdings schnellstmöglich wieder zu kommen und als junge Mutter in Teilzeit die neue Leitung, zunächst Janina Köhler und jetzt Michel Donadell, jeweils zu unterstützen. Die Arbeit mit den Jugendlichen hat ihr viel Spaß gemacht und das hat sie auch allen Besuchern vermittelt. Mit Michel als Leitung hat sie sich großartig ergänzt, zusammen konnten die beiden das Angebotsspektrum attraktiv erweitern.

Das Jugendzentrum musste ja, wie viele Kultur- und Freizeiteinrichtungen überall, im Lockdown im letzten Winter geschlossen werden. Erste Öffnungsschritte waren dann im Frühjahr möglich, mit Jugendarbeit in geschlossenen Gruppen. Hier war es wichtig und von Vorteil, dass zwei verschieden geschlechtliche MitarbeiterInnen  zwei unterschiedliche Gruppen á maximal 10 Personen anbieten konnten. Weitere Öffnungsschritte im Sommer ließen dann mehr Luft für offene Angebote, und mit Ende der Sommerferien ging der Betrieb im JuZ wieder richtig los.

Dana freut sich über die Abschiedskuchen

Zur Verabschiedungsveranstaltung von Dana kamen dann auch 20 jugendliche und mit dem Vorstand zusammen auch 5 erwachsene Besucher. Es gab besonders leckeren Kuchen, Vorstandsmitglied Mareile Lankers ließ es sich nicht nehmen, die Kuchentafel mit einer gefüllten Regenbogentorte kulinarisch aufzuwerten. Die Jugendlichen präsentierten eine Tanzeinlage aus einem Hip Hop Kurs, der Vorstand dankte für die engagierte Mitarbeit und wünschte Dana alles Gute zum neuen Lebensabschnitt, der mit dem Eintritt in die Selbständigkeit sicher auch viel Spannung bereithält.

Dana hinterlässt eine Lücke, welche Leiter Michel und die Jugendarbeit sicher schmerzhaft spüren werden. Sollte sich jemand berufen fühlen, auf 450,- Euro Basis der offenen Jugendarbeit hilfreich zur Seite zu stehen, freut sich das Zentrum über jede formlose Bewerbung, bitte einfach im JuZ melden, am besten telefonisch: 968157 ist die Nummer.

Die nächste Gelegenheit wäre die öffentliche Jahreshauptversammlung, die der Vorstand am 9.9. um 19.00 Uhr im Jugendzentrum abhalten wird. Neben Berichten aus Zentrum und Vorstand werden nach Bericht der Kassenwartin Andrea Bendixen auch Vorstandsmitglieder zu wählen sein. Der Vorstand freut sich natürlich über interessierte Besucher.

Print Friendly, PDF & Email

Über Michael Hoff

Seit 1986 in die Trauminsel verliebt, hat sich Michael Hoff, Jahrgang 1965, von Hamburg aus nach Amrum begeben, um dort im Tourismus zu arbeiten. Er lebt heute mit Frau und zwei Kindern, die hier geboren sind, in Wittdün. Bei der AmrumTouristik sind Veranstaltungen sein Spezialgebiet. Michael Hoff hat mit “Hoffis Veranstaltungstipps” eine eigene Rubrik, in der er subjektiv die anstehenden Veranstaltungen ankündigt.

schon gelesen?

Muscheln satt und viel los auf den 4. Muscheltagen an der Strandbar Seehund in Wittdün …

Auch wenn das Wetter am letzten Wochenende doch schon recht frische Temperaturen bereit hielt, liessen …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com