Hoker a sait, skal uk b sai


Das „kleine Blaue“ macht sich gut auf dem Gabentisch.

„Wer A sagt, muss auch B sagen“, heißt gleich die erste Redewendung, die unter dem Buchstaben „A“ im Wörterbuch Deutsch – Amrumer Friesisch (sjiisk – öömrang) zu finden ist. Genau! Nicht nur weil das deutsche „Müssen“ auf Friesisch wie in allen nordischen und angelsächsischen Sprachen mit „sollen“ übersetzt wird und so viel freundlicher klingt, während „mut“ nicht „müssen“, sondern „dürfen“ heißt, kann ich gar nicht anders, als Ihnen das neue Wörterbuch zu empfehlen. Nach langjährigen Geburtswehen („efter loong sküüren“ – das hab‘ ich eben schnell mal nachgeschaut) kam es im Frühjahr auf den Markt und „mut“ nun (will heißen:  „darf“) Weihnachten auf den Gabentisch.

Aufatmen bei allen Freund*innen der Inselsprache, die am 24. Dezember das letzte Türchen des  „fering-öömrang julkalender“ geöffnet und die 24 Vokabeln vom Friesischen ins Deutsche übersetzt haben, denn mit dem neuen Wörterbuch lassen sich viele Begriffe aus dem Alltagswortschatz vom Deutschen nun unmittelbar ins Amrumer Friesisch (öömrang) übersetzen. 15.000 Stichwörter mit Anwendungsbeispielen, festen Wortverbindungen, geläufigen Redewendungen, Hinweisen zu Rechtschreibung und Aussprache sowie einen kurzen Anhang zur Grammatik einschließlich einer Liste der wichtigsten unregelmäßigen Verben bietet das „kleine Blaue“. Neben dem Alltagswortschatz wurden insbesondere Flora und Fauna, Eigenheiten der Landschaft und das friesische Brauchtum aufgegriffen.

Das „Sjiisk-Öömrang Wurdenbuk“ (ISBN 978-3-924422-70-7) wurde von der Nordfriesischen Wörterbuchstelle der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel in Zusammenarbeit mit der Ferring Stiftung in Alkersum auf Föhr herausgegeben und ist im Verlag Jens Quedens erschienen. Es kostet 24,90 Euro und ist mein Buchtipp zu Weihnachten. Ik wanske jo föl spoos bi a buken!

Die Ferring Stiftung gibt übrigens auch den friesischen Adventskalender „fering-öömrang julkalender“ mit den liebevollen Zeichnungen von Maggy Fischer heraus. Man kann ihn in den Buchhandlungen der Insel oder direkt im Onlineshop der Stiftung kaufen. In diesem Jahr beobachtet der Weihnachtsmann mit den Kindern die vielen Vögel an der Futterkrippe und einen ganz besonderen Gast.

Print Friendly, PDF & Email

Über Astrid Thomas-Niemann

Astrid Thomas-Niemann ist gelernte Schifffahrtskauffrau sowie studierte Sprach- und Erziehungswissenschaftlerin. Sie hat viele Jahre als Schifffahrtsanalystin gearbeitet und lebt seit 2015 in Wittdün. Als junge Frau kam Astrid 1981 das erste Mal auf die Insel und besuchte auf Zeltplatz II die Niemanns aus Hamburg, die Amrum seit 1962 urlaubsmäßig die Treue halten, inzwischen bereits in der 4. Generation.

schon gelesen?

Ein spannendes Inselbuch für jede Jahreszeit …

„Das Geheimnis des Strandpiraten“ ist das erste Buch von Ruth Tüscher, die in der Schweiz …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com