Insel-Literatur

Mit Ecken und Kanten: Amrumer Gesichter …

Amrum Bücher gibt es schon genug, Bildbände sind völlig aus der Zeit gefallen und Schwarz-Weiß Fotos bloß retro? Hoppla, da möchte ich jetzt widersprechen. Im Quedens-Verlag ist gerade ein kleiner, quadratischer Bildband herausgekommen: 59 Amrumer Gesichter und ihre Geschichten – ungeschminkt in Szene gesetzt und fotografiert von drei sehr unterschiedlichen Insel-Fotografen (Jan Dettmering, Peter Lückel, Sven Sturm), vertextet von Undine …

zum Artikel

Hoker a sait, skal uk b sai

„Wer A sagt, muss auch B sagen“, heißt gleich die erste Redewendung, die unter dem Buchstaben „A“ im Wörterbuch Deutsch – Amrumer Friesisch (sjiisk – öömrang) zu finden ist. Genau! Nicht nur weil das deutsche „Müssen“ auf Friesisch wie in allen nordischen und angelsächsischen Sprachen mit „sollen“ übersetzt wird und so viel freundlicher klingt, während „mut“ nicht „müssen“, sondern „dürfen“ …

zum Artikel

Ein spannendes Inselbuch für jede Jahreszeit …

„Das Geheimnis des Strandpiraten“ ist das erste Buch von Ruth Tüscher, die in der Schweiz lebt, schon viele Jahre auf Amrum Urlaub macht und die Insel in ihr Herz geschlossen hat.  Farbig illustriert ist das Buch von einer waschechten Insulanerin, Wencke Waidhas-Stubbe. Sie hat mit kleinen Bildern wichtige Momente herausgearbeitet und stimmungsvolle Ansichten von Meer und Strand, Dörfern und Watt geschaffen. …

zum Artikel

„Ich war der Kapitän und fühlte mich wie ein Leichtmatrose“ …

Vor fast 55 Jahren Jahren bewarb sich Conrad Zorn bei der W.D.R. Ein Leben für die Wyker Dampfschiffs-Reederei. Menschen und Ereignisse zwischen Politik und Niedrigwasser, so der Buchtitel von Conrad Zorn. Das Buch ist 2019 im Verlag Jens Quedens erschienen. Herausgeber ist die Ferring-Stiftung. In diesem Buch hat der ehemalige Geschäftsführer der Wyker Dampfschiffs-Reederei (W.D.R.) auf 650 Seiten sein bisheriges …

zum Artikel

Der Amrum-News Adventskalender – 7. Türchen

  Eine Art Held Wo wir es an dieser Stelle ja schon ein paar Mal mit der friesischen Sprache hatten, sei jetzt darauf hingewiesen, dass es ein Amrumer war, der sich als Pionier in Sachen nordfriesischer Sprachforschung hervortat. Sein Name: Mechlenburg! Lorenz Friedrich M. Mechlenburg. Geboren 1799 auf Amrum, gestorben ebenda 76 Jahre später. Fast 50 Jahre lang war er …

zum Artikel

Bierchen für den Arzt? Neuer Amrum-Krimi von Bent Ohle …

Hoffentlich kommt es nie, wie im Pressetext zu Bent Ohles neuem Amrumkrimi angedeutet, dass man nämlich: nach der Lektüre dieses Romans die Türen seines nächsten Ferienhauses sicher fest verschließen wird. Bei aller Spannung – das will man doch nicht. Gerade die Offenheit der kleinen Insel ist doch so besonders. „Gerade die Abgeschiedenheit der kleinen Insel war das Besondere“, sagt Bent …

zum Artikel

Öffentliche Signierstunde vom Schatzfieber …

Vor einem Jahr stellte Klaus-Peter Grzeschke sein Buch „Schatzfieber auf Amrum“ zum ersten Mal vor. Der abenteuerliche Jugendroman begeistert seitdem Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Schauplatz des Buches ist natürlich Amrum, die Insel auf der Klaus-Peter Gezschke vor 17  Jahren seine Heimat fand. Der gebürtige Brokdorfer absolvierte nach dem Zivildienst eine Tischlerlehre studierte in Braunschweig auf Lehramt und arbeitete in …

zum Artikel

Von Stürmen und Strandvögten: Georg Quedens’ neues Buch …

Das gute Stück ist kaputt. „Mein persönliches Corona-Erlebnis.“ Die Rede ist von der elektrischen Schreibmaschine von Amrums Inselchronisten Georg Quedens. Der alte Mann – achtzig plus – hat eine neue bestellt – bestellen lassen. Wie teuer? „Ungefähr 1100 Euro.“ Pause. Dafür bekäme man locker einen modernen Rechner mit allem Pipapo. „Da kann ich aber nicht mit umgehen“, sagt er. „Ich …

zum Artikel

Böhmische Sommerfrische: Neuer historischer Gesellschaftsroman

Amrum 1939. Keine einfache Zeit, um sie zu recherchieren. Hans Toman hat es trotzdem gemacht, weil diese Insel zu jener Zeit ein Teil seiner Familiengeschichte ist. „Ich habe mich immer gefragt, wie kam meine Oma mit meiner Mutter als Kleinkind damals vom Böhmerwald auf diese Nordseeinsel.“ Toman, Schleswiger seit ein paar Jahren, Dozent in Flensburg für das Gebiet Grundschulpädagogik und …

zum Artikel

Ein Leuchtturm in fünf Monaten …

Manchmal weiß man nicht, in welche Rubrik so ein Text nun soll: neues Buch oder lieber Stammgast? Liebeserklärung? Hier ist nun mal alles zusammen und so schön auf den Punkt, mit Amrums Leuchtturm im Mittelpunkt und einer Inselliebe, die seit über dreißig Jahren währt: „Den Moment vergesse ich nie“, erzählt Barbara Kursawe am Telefon. „Mein damaliger Mann und ich, wir …

zum Artikel
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com