Mitgliederversammlung des Inselkindergartens …


Alter/neuer Vorstand v.l.n.r: Olaf Schnabel, Michel Donadell, Nadia Thomas, Maik Geisler, Margret Pyhan, Thomas Schwarz und Andrea Hölscher

Einen kleinen Kreis interessierter Eltern und Mitglieder des Inselkindergartens begrüßte Vorsitzender Maik Geisler in der Aula der Öömrang Skuul. Eine freiwillige Testmöglichkeit vor Beginn der Sitzung ermöglichte das Testzentrum des Amrum Spa, das mit seinen Mitarbeitern mobil vor Ort war. 

Einige Themen und Informatives hatte sich der Vorstand auf die Agenda gesetzt. Die Änderung des Kindergatenförderungsgesetztes, was zu Gunsten der Eltern und Gemeinden ausfiel, da hier mehr gefördert wird und man darauf hin arbeitet den Elternbeitrag günstiger bzw kostenlos zu bekommen. Der Mehraufwand an Hygienemaßnahmen und Testungen konnte vom Kindergarten gestellt werden. Die Mitarbeiter/innen werden noch zwei mal die Woche getestet. Die bis vor einiger Zeit kostenlosen Selbsttests für Kindergartenkinder und- Eltern gibt es derzeit nicht mehr, die Testungen beruhen auf freiwilliger Basis. Maik Geisler informierte weiterhin mit einem Dank an Anna Jannen und ihre bis jetzt großartige Friesischarbeit im Kindergarten, dass sie ihren Arbeitsbereich in die Öömrang Skuul verlegen wird. Somit ist ihr halber Arbeitsplatz im Kindergarten vakant und „alle möchten bitte ihre Fühler ausstrecken, nach einem/er friesisch sprechenden Insulaner*in”, erzählt Maik Geisler und würde sich über Interessenten sehr freuen.
Andrea Hölscher berichtete über das vergangene Jahr und betonte welch Herausforderung die reguläre Arbeit unter Pandemiebedingungen gewesen sei, jedoch alle den Alltag gut haben meistern können. Da Anna Jannen an die Schule wechselt hat Andrea ihren vor vielen Jahren ins Leben gerufenen „Friesenkreis” wieder aktiviert, damit die Kinder ihre großen Fortschritte nicht gleich wieder einbüßen, sondern hier an die Arbeit von Anna anknüpfen können.
Der musikalische Wochenendgruß ist immer etwas ganz besonderes, diesmal hatte FSJ´lerin Lauren Sturm ihre Harfe mitgebracht

Margret Pyhan, die viel musikalische Sachen mit den Kindern macht, hat den „Wochenendgruß” eingeführt, bei dem gemeinsam gesungen, getanzt oder gespielt wird, so dass die Eltern zur Abholzeit 12 oder 14 Uhr dabei sein können. Neben dem von Margret Pyhan angebotenen Teakwando (Selbstverteidigung) gibt Yasmin Inal den Vorschulkindern die Möglichkeit des Kinderjoga, bei dem die Mädchen und Jungen begeistert mitmachen.

Auch konnten wieder Ausflüge zur Nachbarinsel gemacht werden verbunden mit einem Besuch im Museum Kunst der Westküste, diese Zusammenarbeit begeisterte die Kinder/ Mitarbeiter und brachte viel kreative Projekte mit sich. Eine  Ausstellung der gemalten Bilder ist von Kindergartenleiter Lothar Herberger in Planung. Vor ein paar Wochen waren die Vorschulkinder dann auch noch beim Umwelttheater in Wyk.
Andrea Hölscher informierte noch weiter über die großartigen Hochbeete am Inselkindergarten, von Cornelius Hinrichs und Nanning Schult im letzten Jahr angeleitet und Setzpflanzen gespendet, die wieder in vollem Wachstum stehen. Im Rahmen des Naturschutzprogrammes wurde vor einiger Zeit das „Bienenhotel” aufgestellt. Eine große Tafel mit viel bildlichen Erklärungen und auch der Möglichkeit das Bienentreiben direkt zu beobachten, denn “die ersten Bienen sind schon eingezogen”, freut sich der Kindergartenvorstand.
Der Tagesordnungspunkt „Kassenprüfung und Entlastung des Vorstandes” konnte an diesem Abend nicht abgeschlossen werden, da es im Vorfeld zu Verzögerungen kam, diese jedoch zeitnah abgehandelt werden. Eine ausserordentliche Sitzung wird diesbezüglich nochmals einberufen. Die nachfolgenden Wahlen wurden geheim durchgeführt, es stellten sich die Kandidaten jedoch nochmal persönlich den Mitgliedern der Versammlung vor. Kindergartenmitarbeiterin Nicole Hermann wandte sich an die zu Wählenden und betonte die Wichtigkeit der Zusammenarbeit von Vorstand und Mitarbeitern und das dieser intensiviert werden müsse. Zum stellvertretenden Schriftführer wurde Michel Donadell gewählt, Beisitzerin Margret Pyhan und zum stellvertretenden Vorsitzenden Thomas Schwarz. Eine Arbeitsgruppe wird sich um die Kürzung des pädagogischen Konzeptes des Inselkindergartens bemühen und freut sich auf rege Beteiligung weiterer interessierter Eltern, die gerne mitmachen möchten, Jede/r sei hierbei herzlich willkommen.
Der Vorstand informierte dann noch über die aktuellen Ereignisse bei der Suche nach einer passenden Trägerschaft für den Kindergarten, wobei es derzeit noch vier Interessenten gibt. „Wir werden zeitnah jetzt nach Kiel fahren und uns mit einem Träger treffen, wir werden Euch informieren, wenn es Neuigkeiten gibt. Derzeit ist alles noch offen” erklärt Maik Geisler. Eine fast einstimmige Abstimmung gab es bei der Erhöhung des Essensgeldes im Kindergarten von 2,80 € auf 3€. „Wir möchten die Qualität des frischen Kochens weiter anbieten und müssen leider bei den steigenden Lebensmittelkosten zwanzig Cent erhöhen”, erklärt der Kindergartenleiter und dankt am Ende dieser langen Mitgliederversammlung vor allem allen Mitarbeiter/innen „Ihr habt des Betrieb am Laufen gehalten, das ist großartig und ich möchte euch meinen Dank und Respekt dafür sagen!”
Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

Grundsteuerreform auf der Zielgeraden …

Viel Arbeit für Hausbesitzer / Keine Beratung seitens des Amtes Föhr-Amrum Die Reform der Grundsteuer …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com