Weltmeister- und Vizeweltmeistertitel im Turniersport “Line Dance” gehen nach Amrum …!


Luise Dethlefsen Mitte im roten Kleid, ganz rechts Clara von der Weppen im blauen Kleid

Nach einer langen, coronabedingten Pause fand nun wieder die erste Weltmeisterschaft des WCDF (World Country Dance Federation) in Kalkar am Niederrhein vom 07.07.22  bis 10.07.22 live in Präsenz statt. Mit Britta Lindner, Luise Dethlefsen und Clara von der Weppen nahmen drei Insulanerinnen am diesjährigen Wettbewerb teil, sowie Celina Behrens aus Schenefeld für ihren Verein Henstedt-Ulzburg, die das Team “Schleswig-Holstein” komplettierte.

Für Britta Lindner, die seit Jahren begeistert und sehr erfolgreich im Tanzsport unterwegs ist, war es nicht die erste Veranstaltung dieser Art- doch für die jungen Amrumerinnen Luise Dethlefsen und Clara von der Weppen war es der erste große Wettbewerb auf internationaler Bühne. Bisher hatten sie nur auf nationaler Ebene an Wettkämpfen teilgenommen und in der Coronazeit an internationalen Onlinewettbewerben. So war ihre Aufregung natürlich groß, aber die Freude, endlich bei einem großen internationalen Turnier dabei zu sein, überwog.
TeilnehmerInnen aus Deutschland, Schweden, Spanien, Italien, Lettland, Schweiz, Frankreich, Südkorea, Südafrika, Litauen, Niederlande und den USA waren für die Wettbewerbe angemeldet. Durch die gute Lage des Austragungsortes kamen natürlich die meisten TeilnehmerInnen aus Deutschland und allein für das Team “Schleswig-Holstein” konnten insgesamt 12 Platzierungen mit nach Schleswig-Holstein gebracht werden.
li Clara von der Weppen, re Luise Dethlefsen

Luise und Clara haben an folgenden Kategorien teilgenommen:

Zusammen als Paar im Partnertanz – ohne Konkurrenz in ihrem Alter, Platz 1 = Weltmeistertitel (man muss übrigens trotzdem gut genug sein, ansonsten gibt es da keinen Titel).
In der Kategorie Klassischer Linedance (gegeneinander) – Newcomer/Altersgruppe Teenager belegte Clara von der Weppen den 1.Platz, der 2. Platz ging an Luise Dethlefsen. Hier gab es eine knappe Entscheidung zwischen den beiden. Von insgesamt 126 erreichbaren Punkten lagen sie nur 6 Punkte auseinander!
Mit internationaler Konkurrenz in der Kategorie “Moderner Linedance Basis” (hier ohne die typischen Stiefel, sondern meist in Turnschuhen getanzt), belegte Luise Dethlefsen den vierten Platz vor der spanischen Konkurrenz. Clara von der Weppen holte sich den dritten Platz – geschlagen von jungen Damen aus Lettland auf Plätzen 1 und 2.
Auch Britta Lindner ertanzte sich zwei große Titel. In der klassischen Linedace-Kategorie Intermediate/Altersgruppe 40 – 49 errang sie gegen die Südkoreanerin Chang Su Hean mit nur einem Punkt Unterschied den 2. Platz (62 zu 64) und wurde somit Vize- Weltmeisterin.
In der Kategorie “Moderner Linedance Ass”/Altersgruppe 30 – 49 setzte sich Britta Lindner gegen den Südafrikaner Johan Labuschagne durch und sicherte sich hier den Weltmeistertitel.
von links Team Schleswig-Holstein: Clara von der Weppen, Celina Behrens, Luise Dethlefsen, Britta Lindner

Zusammengefasst brachten die drei Insulanerinnen stolze 3 Weltmeistertitel, 2 Vizeweltmeistertitel und jeweils eine Platzierung auf den Plätzen 3 und 4 mit zurück auf die Insel. Herzlichen Glückwunsch!

Das Rahmenprogramm des WCDF ließ für die TeilnehmerInnen keine Wünsche offen – verschiedene Vorführungen, lehrreiche Workshops, ein exklusives Galadiner und natürlich auch Partys, rundeten die aufregenden Tage in Kalkar ab und wurden so zu einem unvergessslichen Erlebnis.
Britta Lindner, die im TSV Amrum in der Sparte Linedance aktiv ist, leitet in diesem Rahmen zusätzlich die Sparte Turniersport/Tanzen. “Ich freue mich sehr, wenn immer wieder junge Mernschen Spaß und Freude am Tanzen haben – und das Ergebnis ist doch einfach toll”, strahlt Britta Lindner. Auch Luise und Clara waren sich zum Schluss einig:”Wir hatten unheimlich viel Spaß, haben sehr viel neue Kontakte knüpfen können und sind nun noch motivierter, weiterhin im Turniersport zu tanzen”! So soll es auch sein – denn der nächste Wettbewerb findet bereits Anfang August in Dänemark statt. Viel Glück!
Print Friendly, PDF & Email

Über Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.

schon gelesen?

Ein spontaner Karatebesuch …

„Ich bin am Strand spazieren gegangen und habe dieses einzigartige Bild von vielen Karateschülern am …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com