Einschulungsuntersuchung auf den Inseln …


Dr. Christian Falkenberg begrüßte rund 70 Mädchen und Jungen zur Einschulungsuntersuchung auf Föhr und Amrum

Eine spannende Zeit für Mädchen und Jungen, die Vorschulzeit. Neben der Einkaufsliste mit Heften, Ordnern, Tuschkasten und Schulranzen ist vor allem die Einschulungsuntersuchung von größter Bedeutung, denn ohne sie gibt es kein Weg zur Grundschule.

Bis vor zwei Jahren kamen Mitarbeiter des Kreisgesundheitsamtes aus Niebüll auf die Inseln Föhr und Amrum. Letztes Jahr fiel diese Untersuchung der angehenden Erstklässler coronabedingt aus. Das Kreisgesundheitsamt entschied sich die insularen Kinder mit ihren Eltern nach Niebüll zu bestellen und diese ca 45 minütige Untersuchung vor Ort zu machen. Eine große Welle der Entrüstung schlug diesem Vorhaben entgegen. Für die Kinder mit ihren Familien wäre dies eine ganztägige Fahrt. „Die Zeit, Fahrtkosten und der Aufwand stünden in keiner Relation”, waren sich alle einig.
Ein Hör-und Sehtest ist Teil der Untersuchung für die angehenden Erstklässler

In Unterstützung der politischen Seite der Inseln konnte diese Entscheidung gekippt werden, Eine andere Lösung mußte her. Gespräche wurden geführt und Ideen gesammelt. Dr.Christian Falkenberg, ärztlicher Direktor der Kinderfachklinik Satteldüne der Deutschen Rentenversicherung, ist mit seiner Mitarbeiterin Stefanie Dettmann nach Niebüll gefahren, hat ein Tag dort hospitiert und sich alle Tests, Untersuchungen und Anforderungen für die Kinder angeschaut. All dies passierte sehr kurzfristig, die Zeit rannte, bis alle Genehmigungen beisammen waren, so wurden die Einschulungsuntersuchungen leider nur nach der regulären Arbeitszeit von Dr.Falkenberg in der Satteldüne an der Öömrang Skuul möglich, später Nachmittag bis in den frühen Abend hinein. Neben der medizinischen Untersuchung, Seh- und Hörtest gab es Zeichen- und Malaufgaben, etwas zum Überlegen, Nachdenken und eigenständiges Arbeiten.

Dankbar und glücklich waren die Mädchen und Jungen, dass sie nach dieser knappen Sunde gleich wieder nach Hause konnten und nicht noch eine dreistündige Fahrt vor sich hatten. Auf Amrum hat Dr. Falkenberg unterstützt von Stefanie Dettmann knapp 30 Mädchen und Jungen untersucht und über 40 Kinder innerhalb einer Woche am Vor- und nachmittag an der Grundschule auf Föhr. Ein Dank für den Einsatz, dass die über 72 Familien auf ihren Inseln „ihrem Zuhause” untersucht werden konnten.
Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

Bunte Schultüten, strahlende Kinderaugen und ein großartiger Zirkus …

Die Aufregung war groß, als sich am Morgen die 26 Erstklässler mit ihren Eltern, Geschwistern, …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com