Amrumer Angler trafen sich zur 44.Jahreshauptversammlung …


 

Geehrte Angler …
.l.: Hans-Ulrich Petersen (Vorsitzender), Jens Winkler (Vereinsmeister), Thorsten Wollny (Wanderpokal), Lars-Peter Jensen (Wanderpokal), Christian Schleth (1. Vereinsvizemeister) und Christfried Autzen (2. Vereinsvizemeister).

Auch die diesjährige Jahreshauptversammlung des Angelverein Amrum fand wieder verspätet im kleinen Rahmen im Feuerwehrgerätehaus in Nebel statt.

Der Vorsitzende, Hans-Ulrich Petersen, begrüßte die anwesenden Mitglieder*in und ging in die Tagesordnung über.

Schriftführer Gert Grevenitz verlas die Niederschrift der Jahreshauptveranstaltung 2021.

Uli Petersen berichtete danach im Jahresbericht über die Aktivitäten im Verein aus dem Vorjahr.

Kassierer Heinz-Werner Hansen, der dieses Amt von Beginn an inne hat, präsentierte in gewohnter Weise seine Kasse und wurde (wie auch der gesamte Vorstand) auf Antrag der Kassenprüfer, die eine einwandfreie Kassenführung festgestellt hatten, ohne Gegenstimmen, bei eigener Enthaltung entlastet.

Der Angelverein Amrum e.V. hat derzeit 47 Mitglieder, davon 1 Jugendlicher und 2 Fördermitglieder.

Im Jahr 2021 wurden 1.984 Zentimeter Fisch geangelt, eine leichte Steigerung der Fangquote gegenüber dem Vorjahr (1.953 cm).

Die nächsten vereinsinternen Termine sind am 26. August das Nachtangeln und das Abangeln am 25. September beendet die diesjährige Angelsaison. Dazwischen gibt es am 11. September von 10 bis 14 Uhr noch ein Brandungsangeln, zu dem auch Gäste herzlich willkommen sind.

Es folgte die Ehrung der Vereinsmeister 2021 durch den Vorsitzenden. Vereinsmeister 2021 ist Jens Winkler, 1. Vereinsvizemeister Christian Schleth und 2. Vereinsvizemeister Christfried Autzen. Die Wanderpokale an die Angler für die einzelnen Termine 2021 wurden nicht vergeben, da aufgrund der späten JHV 2022 bereits viele Wanderpokale schon wieder vergeben sind.

Unter dem TOP Anträge war ein Antrag mit mehreren Punkten eingereicht worden. Dieser wurde Punkt für Punkt abgearbeitet und anschließend wurde darüber abgestimmt.

Abschaffung der Beitragsgebühr für den Sielzug „Uasenküül“ und der Vogelkoje „Klantamkui“.

Das Angeln an den Vereinsgewässern ist ab 2023 Beitragsfrei, ein Berechtigungsschein zum Angeln ist Pflicht und muss beim Vorsitzenden empfangen werden.

Die Startgebühr bei den jeweiligen Angelterminen des Vereins sollte angehoben und für Jugendliche bis 18 Jahre abgeschafft werden.

Ab 2023 wird die Startgebühr angehoben und Jugendliche bis 18 Jahre müssen keine Startgebühr mehr entrichten.

Bei den Angelterminen soll nur noch der Wanderpokal an den Sieger (Vereinsmitglied) überreicht werden. Ehrenpokale sollen entfallen.

Die Vergabe von Ehrenpokalen und Sachpreisen soll es weiterhin in gewohnter Weise bis 2024 geben.

Jahresbeitrag erhöhen.

Dieser Punkt führte zu einer lebhaften Diskussion. Kassenwart Hansen verwies auf den guten Kassenbestand des Vereines und sah keine Notwendigkeit einer Erhöhung. Der Beitrag ist seit Jahrzehnten fast gleich, lediglich bei der Umstellung auf den Euro wurde er geringfügig angepasst. Vorsitzender Petersen gab auch zu Bedenken, dass derzeit alles teurer wird und da muss der Angelverein nicht jetzt auch noch den Jahresbeitrag anheben. Die Abstimmung über die Erhöhung des Beitrages ergab einstimmig eine Beibehaltung des derzeitigen Jahresbeitrages.

Der Vorsitzende beendete die JHV mit „Petri Heil“ für die restliche Angelsaison und hofft auf eine Jahreshauptversammlung im März 2023 unter normalen Bedingungen, so dass auch wieder Angehörige an der Veranstaltung teilnehmen können und nach der JHV ein gemeinsames Essen stattfinden kann. Beim beliebten Verspielen kann dann eventuell noch der ein und andere Preis mit nach Hause genommen werden.

Print Friendly, PDF & Email

Über Gerd Arnold

Gerd Arnold, 1957 in Nebel auf Amrum geboren. Ein „echter“ Amrumer mit der friesischen Sprache (öömrang) aufgewachsen. Bis 1972 die Schule in Nebel besucht, danach Elektroinstallateur in Wittdün gelernt. 1976/77 in Wuppertal den Realschulabschluss nachgeholt. Ab Oktober 1977 als Berufssoldat bei der Bundesluftwaffe und seit November 2010 Pensionär. Nach vielen Jahren der verzweifelten Suche nach passenden „bezahlbaren“ Wohnraum auf Amrum endlich fündig geworden, seit Februar 2022 wieder ständig auf Amrum. 2019 ins Team der Amrum News integriert, aber das soll neben dem Angeln nicht die einzige Aktivität auf der Insel bleiben.

schon gelesen?

Mit drei Ringen zur Königin …

Einmal im Jahr heißt es auch für die Erwachsenen Reiter, aufsteigen und im Galopp Ringe …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com