Endlich wieder Regen …!


Gewohntes Bild seit vielen Wochen …

Nach langer Zeit extremer Trockenheit hat es auf Amrum endlich wieder einmal geregnet! Galt bislang immer der August als niederschlagsreichster Monat des Jahres, so war dies in diesem Jahr völlig anders. Die letzten ergiebigen Regenfälle gab es auf unserer Insel im April, und der Mai war mit nur wenigen Sonnenstunden zu kühl. In den letzten drei Monaten, Juni, Juli und August, gab es überhaupt keine nennenswerten Niederschläge, was dazu geführt hat, dass viele Pflanzen verdorrt sind und z. T. sehr frühzeitig ihre Blätter abgeworfen haben.

Inzwischen ungewohntes Bild – Regen!

Am gestrigen Mittwochvormittag war es dann soweit: Endlich kam ein lang ersehnter längerer Regen, in Nebel konnten ca. 6 l pro Quadratmeter gemessen werden. Die Böden der Gärten, Wiesen und Felder waren jedoch so stark ausgetrocknet, dass die Wassermassen erst gar nicht aufgenommen werden konnten und sich rasch viele Pfützen bildeten. Zur Mittagszeit hat der Regen nachgelassen und gegen Abend kam sogar wieder die Sonne heraus.

6L pro qm in Nebel – noch zu wenig aber Besserung naht schon heute

Für die nächsten Tage sind dann laut „Wetter-Online“ weitere und ergiebige Niederschläge zu erwarten. Insbesondere ab der Nacht von Donnerstag zu Freitag, sowie bis in den Samstag hinein, soll es z. T. kräftige und länger anhaltende Schauer und auch Gewitter geben. Am Sonntag gibt es Sonnenschein bei leichter Bewölkung, bis dann zu Anfang nächster Woche wieder viel Regentätigkeit vorausgesagt wird. Ob das aber alles wirklich so zutrifft, sei dahingestellt, denn wie heißt es so schön: „Wer sich auf den Wetterbericht verlässt, ist verlassen!“. Auch wenn viel Regen den Gästen auf unserer Insel nicht so recht sein wird, der Natur wird es gut tun.

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Peter Totzauer

Dr. med. Peter Totzauer, Facharzt für Allgemeinmedizin, Facharzt für Anästhesie, Notfallmedizin, Spezielle Schmerztherapie, geb. 1954 in Fürth/Bay.,hat, bedingt durch den Beruf des Vaters, als Kind u.a. 4 ½ Jahre in Frankreich gelebt. Abitur 1974 in Köln, Studium der Humanmedizin an der Universität Bonn. Seit 1982 ärztlich tätig, davon viele Jahre als Oberarzt in der Anästhesie und als Leitender Notarzt in Euskirchen. War 2007 für ein halbes Jahr im Rahmen einer „Auszeit“ vom Klinikalltag bei seiner Lebensgefährtin Claudia auf Amrum. Dies hat ihm so gut gefallen, dass er seit Ende 2008 seinen Lebens- und Arbeitsmittelpunkt ganz auf die Insel verlegt hat und hier seit 2010 mit in der „Praxis an der Mühle“ arbeitet. Er hat zwei erwachsene Kinder, sein Sohn ist niedergelassener Physiotherapeut in Neuss, seine Tochter ist Lehrerin an der Öömrang Skuul.

schon gelesen?

Eine kleine Wespengeschichte …

2022 ist ein Wespenjahr – so war unlängst in einer renommierten Zeitschrift zu lesen. Biologen, …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com