Natur

Digitalis auf Amrum …

Jetzt ist die Jahreszeit wo auch auf Amrum Fingerhüte (Digitalis) zu bestaunen sind. Man findet diese wunderschön blühenden Pflanzen nicht nur in den Gärten der Insel, sondern auch wild wachsend, v. a. an Waldrändern. Ca. 25 verschiedene Arten kommen in Europa, Nordafrika und Asien vor. In Deutschland, und somit auch auf Amrum, sind ursprünglich drei Arten der aus der Familie …

zum Artikel

Wittdün hat eine neue Attraktion: die NATOUR-DÜNE …

Wenn das kein Grund zum Feiern ist?! Nun ist sie fertig, die „NaTour-Düne“ in Wittdün. Was da nach langjähriger Vorbereitung und von vielen noch unbemerkt am Ortsausgang von Wittdün entstanden ist, kann sich wirklich sehen lassen: ein kleines neues Zentrum mit einem interessanten naturkundlichen Freizeit- und Informationsangebot für Groß und Klein, auch oder gerade wenn die Sonne mal nicht scheint. …

zum Artikel

Nachwuchs bei den Seehunden …

Sie sind die vielleicht bekanntesten Bewohner des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer – und in diesen Tagen wird bei den Seehunden der Nachwuchs geboren. Der wattenmeerweite Bestand dieser Meeressäuger ist seit einigen Jahren mit rund 10.000 Geburten pro Jahr stabil. An der schleswig-holsteinischen Nordseeküste wurden 2021 mehr als 5.000junge Seehunde gezählt – ein Rekord. Die Hauptgeburtszeit der Seehunde liegt zwischen Anfang Juni …

zum Artikel

Auf der Suche nach den Fledermäusen auf Amrum – wer hat Sie gesehen, gehört oder weiß, wo sie wohnen?

Es ist Frühsommer und die Aktivitätszeit der Fledermäuse hat unlängst begonnen. Bereits im März beenden die ersten ihren Winterschlaf, in dem sie sich zumeist seit November befinden. Jetzt im Mai suchen die Fledermäuse ihre Sommerquartiere auf und richten sich so zu sagen ein. Im Juni wird es dann richtig wuselig, wenn die Jungtiere in den sogenannten Wochenstuben geboren werden. Daher …

zum Artikel

Schaurig schönes Amrum mit der Gespinstmotte …

In silberweiße lange Fäden verwoben findet man zurzeit einige Büsche vor, die den Amrumer Gärten und Wegesrändern einen Touch von Halloween verleihen. Was so aussieht, als hätte es eine Invasion von Monsterspinnen gegeben, liegt tatsächlich in der Natur der kleinen Gespinstmotte begründet. Die Gespinstmotte legt ihre Eier in die Zweige des Wirtsbaums. Dort überwintern sie. Sobald sich im Frühjahr die …

zum Artikel

Möwenerfassung in den Amrumer Dünen …

Jedes Jahr im Frühling werden auf Amrum die Brutpaare der See- und Küstenvögel durch die heimischen Naturschutzverbände erfasst. Dieses Wochenende sind die Brutpaare der Amrumer Möwen an der Reihe. Zwei bis drei volle Tage plant das Team vom Amrumer Naturzentrum ausschließlich ein, um die Brutpaare in dem etwa 728 ha großen Naturschutzgebiet Amrumer Dünen zu erfassen. Sturmmöwen, Silbermöwen, Heringsmöwen und …

zum Artikel

Der Kniephaken – von europaweiter Bedeutung …

Tausende Vögel sammeln sich sowohl auf dem Kniephaken als auch in der angrenzenden Kniepsandbucht, um ungestört zu fressen, zu rasten und zu brüten. Für einige Arten ist der Kniephaken nahezu essenziel und von europaweiter Bedeutung. Neben der Eiderente, dem Sandregenpfeifer und den Seeschwalben, die hier auch ihre Küken aufziehen, sind es vor allem Möwen, Austernfischer, Knutts, Alpenstrandläufer  und Pfuhlschnepfen, die …

zum Artikel

Dünenschutzarbeiten im Bereich Norddorfer Kniepsand …

Wer in den letzten Tagen in Norddorf am Kniepsand Richtung Odde ging hat sich vielleicht über rege Traktorenfahrten und deren Spuren am Strand gewundert. Hier finden derzeit Dünenschutzmaßnahmen statt. Im Auftrag des Landesbetriebs für Küstenschutz sind Mitarbeiter einer Garten-und Landschaftsbaufirma vom Festland damit beschäftigt sog. Sandfangzäune zu errichten. Die beiden Februarstürme „Ylenia“ und „Zeynep“ hatten mit ihren Sturmfluten doch zu …

zum Artikel
Itzehoer Versicherungen

Endlich Schnee?

Der Winter 2021/22 hat auf Amrum keinen Schnee gebracht und auch Frosttage hat es so gut wie keine gegeben. Wenn man allerdings derzeit durch die Dünen geht, findet man sich plötzlich in einer Winterlandschaft wieder. Könnte man meinen. Es ist jedoch kein Schnee, den man sieht, sondern Sand. Bei frühlingshaftem Sonnenschein und entsprechendem Lichteinfall nimmt das menschliche Auge unseren feinen …

zum Artikel

Blauschwarzer Fasan mischt sich auf Amrum unter seinen farbenprächtigen Artgenossen …

Allgegenwärtig trifft man auf der Insel Fasane an – aber so einen? In der Regel fällt der Hahn durch sein farbenprächtiges Gefieder und seine langen Schwanzfedern auf, die Hennen zeigen sich eher unscheinbar in einem bräunlichem Tarnkleid. Hier auf der Insel sieht man meistens Mischformen verschiedener Unterarten, bei den Hähnen sind das die Art mit weißen Halsring und grauer Rückenpartie …

zum Artikel
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com