Kalt und still: Der erste Fall für Hanna Ahlander …


Ich liebe Krimis aus Skandinavien. Keine Ahnung warum. Ich mag auf jeden Fall das Dunkle, Düstere und Kalte – ich hoffe daraus lassen sich keine Schlüsse über meinen Seelenleben ziehen :-).

Naja, jedenfalls habe ich letzt beim Stöbern im Buchladen das Buch “Kalt und still” von Viveca Sten entdeckt und gleich mitgenommen. Kommentar meiner Frau “Man kauft sich doch nicht kurz vor Weihnachten noch Bücher – wenn dann gehören die auf die Wunschliste” – hm – glücklicherweise konnte ich ihr erklären, dass ich noch eine Buchvorstellung für den Amrum News Adventskalender geplant habe, das hat sie gleich eingesehen.

So, jetzt zu dem Buch, welches ich natürlich gleich gelesen habe.

Die junge Kommissarin Hanna Ahlander ist 34 und verliert kurz vor Weihnachten zwei Sachen – erstens ihren Job bei der Polizei in Stockholm und gleichzeitig ihren Freund, der sie wegen einer anderen Frau verlassen hat. Ihre ältere Schwester schickt sie erst mal ins Ferienhaus nach Åre nahe dem Polarkreis, dort soll sie wieder zu sich kommen. Nach einigen Tagen erfährt sie von einer vermissten Jugendlichen, die nach einer Party nicht nach Hause gekommen ist. Bei -20° zählt jede Stunde und Hanna beteiligt sich an der Suchaktion. So bekommt sie schnell Kontakt zur örtlichen Polizei. Diese erkennt sofort Hannas Erfahrung und so hat sie bald einen neuen Job. Zeitgleich taucht ein zweiter Fall auf, der Hanna beschäftigt und sie in große Gefahr bringt. Hängen beide Fälle zusammen?

Die einzelnen Personen werden sehr gut dargestellt, natürlich mit all ihren Alltagsproblemen. Da ist zum Beispiel Hannas neuer Kollege Daniel, der gerade Vater geworden ist und sich eigentlich mehr um seine Tochter kümmern wollte. Durch den aktuellen Fall verbringt er allerdings mehr Zeit im Präsidium, als bei seiner jungen Familie. Stress ist da vorprogrammiert. Oder Hanna selber, die mit dem Verlust Ihrer Arbeitsstelle und ihrer in die Brüche gegangen Beziehung zu kämpfen hat. Das sind in diesem Buch – neben dem eigentlichen Fall – immer wieder Themen. Da die Autorin den Leser an diesen privaten Nebenschauplätzen teilnehmen lässt, sorgt sie dafür, dass man schnell Sympathie für die Protagonisten empfindet.

Hochspannung auf 512 Seiten  – ISBN-10 ‏ : ‎ 3423263385

 

Die Autorin

Viveca Sten, geb. 1959 in Stockholm, ist eine der bekanntesten schwedischen Krimiautorinnen. Sie verbringt jeden Sommer auf Sandhamn in den Schären. Im Winter aber reist sie zum Skifahren nach Åre – dem Schauplatz ihrer neuen Reihe.

Print Friendly, PDF & Email

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

schon gelesen?

Neuordnung des Katastrophenschutz-Planes für die Inseln Föhr und Amrum …

Der sog. „Katastrophenschutz“ wurde mit Beendigung des „Kalten Krieges“ nach der Deutschen Wiedervereinigung und durch …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com