Archäologisches Landesamt verleiht „Goldene Schaufel“ an Jens Quedens …


Jens und Kerstin Quedens mit der „Goldenen Schaufel“ , Foto von J.Quedens

Am Samstag, den 5. November 2022 fand nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause wieder ein „Tag der Archäologie“ in Schleswig statt. In dieser vom Archäologischen Landesamt Schleswig-Holstein veranstalteten Tagung, treffen sich zahlreiche Archäologie interessierte Fachleute, Sammlerinnen und Sammler, ehrenamtlich Mitarbeitende des Archäologischen Landesamtes, Vertrauensleute und Studierende, um sich in spannenden Vorträgen über den neuesten Forschungsstand und alte und neue Grabungsprojekte in Schleswig-Holstein zu informieren.

Neben den Vorträgen zählt vor allem die Verleihung der „Goldenen Schaufel“ zu den Höhepunkten der Veranstaltung. Mit der „Goldenen Schaufel“ werden Menschen gewürdigt, die sich durch außergewöhnlichen Einsatz Verdienste in der Landesarchäologie erworben haben.  Für dieses Jahr ging der Preis an Jens Quedens für seine herausragenden Dienste um die archäologischen Denkmale auf der Insel Amrum.

Jens Quedens ist seit 1988 Vertrauensmann für Kulturdenkmäler auf Amrum. Schon seit seiner Kindheit verfolgt er die Archäologischen Aktivitäten auf der Insel. Seine Dokumentationen über die zahlreichen archäologischen Denkmäler, deren friesische Namen sowie Lage und Geschichte stellen einen außergewöhnlichen Beitrag zur Dokumentation der Vergangenheit der Insel und ihrer Bevölkerung dar. Viele der Fundstellen in den Dünen werden nur von Zeit zu Zeit freigeweht und verschwinden wieder unter dem Dünensand. Neben der Organisation von Archäologischen Führungen im Rahmen des Öömrang Ferian, dem Aufstellen von Informationstafeln und dem Akquirieren von Sponsoren, lässt Jens es sich auch nicht nehmen, bei den Ausgrabungen selbst mit Hand anzulegen. Ein Video über die Arbeit der Vertrauensmenschen in der Archäologie des Landesamtes für Denkmalschutz gibt einen umfangreichen Einblick in das archäologische Engagement von Jens Quedens auf Amrum.

https://www.youtube.com/watch?v=DAAQQh_tEk4

 Auf der Homepage des Archäologischen Landesamtes Schleswig-Holstein sind die Forschung und Denkmalpflege der Insel Amrum sehr eindrucksvoll zusammengestellt.

https://www.schleswig-holstein.de/DE/landesregierung/ministerien-behoerden/ALSH/Projekte/amrum/amrum_slider_ohneDatum.html

Print Friendly, PDF & Email

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

schon gelesen?

Eine kleine Weihnachtsmusik unter dem Wal – Weihnachtslieder zum Mitsingen und Zuhören …

Unter diesem Motto hatte der Öömrang Ferian am vergangenen Sonntag interessierte Gäste und Amrumer zu …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com