Wählergemeinschaft Norddorf wählt Kandidaten für die Kommunalwahl …


Zahlreiche Norddorfer Bürger sind dem Aufruf der Wählergemeinschaft Norddorf gefolgt Foto:Jens Quedens

 

Wie schon bei der Wahl vor fünf Jahren, haben sich der Norddorfer Bürgerblock und die CDU Norddorf entschieden, für die anstehende Kommunalwahl mit einer gemeinsamen Liste anzutreten. Die vergangenen 5 Jahre Gemeindepolitik haben gezeigt, dass auch losgelöst von Partei- oder Wählergruppen, eine sachbezogene, erfolgreiche Arbeit zum Wohle der Gemeinde geleistet werden kann.

Zahlreiche Bürger waren der Einladung der Norddorfer Wählergemeinschaft gefolgt, sich an der Aufstellung der Liste der Kandidaten/innen für die anstehende Kommunalwahl am 14.Mai 2023 zu beteiligen. Der Vorsitzende der Norddorfer Wählergemeinschaft, Christoph Decker, konnte 88 wahlberechtigte Einwohner begrüßen. Bemerkenswert war, dass auch viele jüngere Norddorfer gekommen waren.

Turnusgemäß musste als erstes der Vorstand der Wählergemeinschaft neu gewählt werden. Der alte Vorstand (Vorsitzender: C.Decker, 2.Vorsitzende : S.Franz,) stellte sich zur Wiederwahl und wurde im Amt bestätigt. Neugewählt wurde Maren Blome-Gerrets als Schriftführerin.

Bevor es um die Wahl der Kandidaten ging, ließ Bürgermeister Christoph Decker noch einmal die vergangene Legislaturperiode Revue passieren. Die Liste der Themen machte deutlich, dass viele Entscheidungen zu zahlreichen unterschiedlichen Themen die Gemeindevertretung beschäftigt haben und dass die Arbeitsbelastung nicht unerheblich war.  Maßnahmen zur Corona Pandemie und  einige größere Projekte wie die Abwasserkanalsanierung oder Anpassung der Bebauungspläne waren nur einige davon.

Die Idee, mit einer gemeinsamen Liste motivierte Norddorfer Bürger für die Gemeindearbeit zu interessieren, scheint den Nerv der Zeit getroffen zu haben. 18 Kandidaten sind bereit, in Zukunft bei der Gemeindearbeit mitzuwirken, wobei einige direkt zu Beginn in einer Vorstellungsrunde deutlich machten, dass sie nicht unbedingt als Gemeinderatsmitglied sondern lieber als Bürgerliches Mitglied mitarbeiten möchten.

Die Kandidaten der Wählergemeinschaft Norddorf, obere Reihe von links: Torsten Andresen, Cornelius Hinrichs, Gunnar Hesse, Reinhard Boyens; untere Reihe von links: Sybille Franz, Christoph Decker, Kai Quedens. Es fehlen: Mathias Hölk, Björn Classen
Foto:Jens Quedens

Die neue Norddorfer Gemeindevertretung wird wieder aus 9 Gemeindevertretern bestehen. Fünf Vertreter werden als Direktkandidaten gewählt, vier Vertreter rücken als Listenkandidaten in die Gemeindevertretung. Es galt also, eine Liste mit 9 Kandidaten aufzustellen. In Anlehnung zu den 5 Direktmandaten hatte jedes Mitglied maximal 5 Stimmen, eine Stimmenanhäufung ist nicht möglich.

Als Direktkandidaten wurden Christoph Decker, Cornelius Hinrichs, Gunnar Hesse, Sibylle Franz und Reinhard Boyens gewählt, die Listenplätze 6-9 belegen Thorsten Andresen, Kai Quedens, Mathias Hölk und Björn Classen.

Sollten sich keine weiteren Gruppierungen oder Einzelkandidaten an der Kommunalwahl in Norddorf beteiligen, wovon im Moment ausgegangen wird, werden somit diese 9 Kandidaten der Liste der Wählergemeinschaft den zukünftigen Norddorfer Gemeinderat bilden, unabhängig davon, wieviel Stimmen sie bei der offiziellen Kommunalwahl am 14.Mai 2023 bekommen.

Christoph Decker erklärte seine Bereitschaft, als Kandidat für die Wahl zum Bürgermeister für eine weitere Legislaturperiode zur Verfügung zu stehen.

Print Friendly, PDF & Email

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

schon gelesen?

Amrumer Gemeinden beschließen Erhöhung der Kurabgabe zum 1.1.2025 …

Nach der Gemeinde Nebel haben nun auch die beiden anderen Amrumer Gemeinden in ihren Gemeinderatssitzungen …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com