Und alle suchen Lola …


Lola mit ihrem schwarzem Geschirr

Die Schreckensnachricht geht seit Tagen durch die sozialen Medien von Amrum. „Lola ist weg“. Es handelt sich um die Hündin der Familie Siehr, die vor 10 Tagen am Norddorfer Strand sich beim Leinenwechsel losgerissen hat und Richtung Nebel an der Wasserkante weg rannte. „Wir wissen um ihren Jagdtrieb, daher war sie auch immer an der Leine. Wir vermuten sie ist den Vögeln hinterher, doch genau sehen konnten wir das nicht“, erklärt Vater Thorsten Siehr. Seitdem kein Anzeichen mehr von der geliebten Familienhündin Lola. Schnell schalteten sie einen Aufruf über die Facebook Gruppe Amrum ;)!! . „Wir haben erst einmal selbst gesucht und uns dann entschieden um Hilfe zu bitten. Alle die wir angesprochen haben waren einfach großartig und haben ihr Möglichstes gegeben. Insulaner und Gäste, alle unterstützen uns in den letzten Tagen, liefen immer wieder weite Wege und gaben uns Rückmeldungen“, dankt Mama Miriam Muttke-Siehr.

Familie Siehr musste ohne ihre geliebte Hündin Lola abfahren, mit einem dankenden Lächeln möchten sie nochmals allen, die bei der Suche mitgeholfen haben „Danke” sagen

Doch leider blieb und bleibt Lola verschwunden. Wie kann das nur sein fragen sich alle?! Es gibt viele Spekulationen, sogar von einem Weg übers Watt nach Föhr wurde diskutiert. Alle halten und hielten Ausschau nach der weiß/braunen Hündin, die mit ihrem Rassebild Bretone circa kniehoch ist. Vor drei Jahren kam Lola als Straßenhund aus Italien und wurde als vierbeiniges Familienmitglied bei den Siehrs aufgenommen. „Sie war in keinem guten Zustand, viel zu dünn, ein zu enges Halsband was sie schnürte. Wir hatten sie direkt in unser Herz geschlossen und schnell hatte sie sich eingelebt“, erzählt das Ehepaar Siehr, das jetzt in der Ungewissheit die Insel verlassen muss. Die Kinder müssen wieder in die Schule, das Arbeitsleben fängt wieder an, doch der Familienalltag ist aus den Fugen geraten, denn „unsere Lola ist noch immer nicht da“.

Ein Hinweis vor zwei Tagen gab ein Funken Hoffnung, ein Busfahrer hatte einen freilaufenden Hund bei der Straßenüberquerung Höhe Tankstelle gesehen, die Beschreibung passte, doch war es wirklich Lola? „Kein weiterer Hinweis, niemand sonst hat sie gesehen“, schwer fallen ihnen die Worte, denn die Ungewissheit ist so schrecklich. Was ist passiert? Ist Lola, die eigentlich nicht gerne ins Wasser geht von ihrem Jagdtrieb übermannt doch in die Nordsee und von der Strömung mitgenommen?! „Wir haben soviele Szenarien durchgespielt und ich hoffe einfach, dass wir Lola finden. Gestern haben wir an der Wasserkante Wittdün ein Skelett gefunden, doch unsere Hündin Lola war es nicht. Wahrscheinlich trägt sie noch ihr schwarzes Geschirr. Über Hinweise jeder Art wären wir sehr dankbar, denn wir können hier auf Amrum dem nicht mehr nachgehen. Aber soviele Menschen helfen uns weiter, stehen mit uns im Kontakt. Von Herzen möchten wir allen danken, die uns mit ihren Taten und Ideen weiter geholfen haben“, sagt Miriam Muttke-Siehr zum Abschied an der Fähre, der schwerer nicht sein könnte.

Unter 0170-3808676 Ist die Familie Siehr zu erreichen, über Facebook unter Thorsten Siehr und auch Amrum News und die Amrum Touristik nehmen Hinweise entgegen. Unterstützung erhält die Familie auch durch die Tiersuche Nord e.V. (https://tiersuche-nord.de/) und den Tasso Suchdienst, die natürlich auch Hinweise entgegennehmen.

Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

Eine Spende zum Üben, die lebenswichtig sein kann …

Mit 25 roten Beuteln kam Grafiker und Feuerwehrmann Peter „Paddel” Lückel zum Übungsdienst der Jugendfeuerwehr. Er überreichte …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com