Eine Woche im Fokus der Nachhaltigkeit …


Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsbeauftragter Kai Becker vom Amt Föhr Amrum kam von der Nachbarinsel und hörte sich die Projekte am Mittwoch an und gab gerne Tipps zur Umsetzung …

Im Rahmen einer Projektwoche des Institut für vernetztes Denken Bredeneek wurden von den Schüler*innen der Öömrang Skuul der Klassen 7-10 verschiedene Themen ausgearbeitet.

Franc Grimm, Hans-Werner Hansen und Herr Neubert kamen für eine Woche auf die Insel, um mit den höheren Klassen intensiv und ideenreich Projekte zur Nachhaltigkeit zu entwickeln. Innerhalb der ersten beiden Tage gestalteten sich Gruppen mit dn Themen: Ressourcenschonung an der Schule, Fahrrad, Kniephaken, Abfalltrennung, Blühwiese, Mobilität-Bus, Essensverschwendung, nachhaltiges Essen an der Schule, tierische Haltung und -Produkte reduzieren. In Moderation von den Mitarbeitern des Institut stellten die Jugendlichen am Mittwoch ihre Themen verschiedenen Vertretern des Insellebens vor, die mit Essen, Pflege, Natur und Lebensmitteln zu tun haben.
Am Freitag kamen die Vertreter aus Gemeinden, Tourismus und Natur

Tipps, Anregungen und Kritik bekamen die Schüler*innen für ihre vorgestellten Projekte. Mit nochmaligem Überarbeiten nahmen sie die Kritiken mit in die nächsten zwei Tage. Am Freitag zur offiziellen Präsentation ihrer nachhaltigen Projekte waren die drei Bürgermeister der Insel (Christoph Decker, Heiko Müller und Cornelius Bendixen), Naturschutzbeauftragte Hanna Zimmermann, Leiter der Amrum Touristik Frank Timpe und Christoph Mossmann von der Biodüne gekommen. Ein Schüler-Moderatorenteam führte durch die einzelnen Themen, die über eine große Leinwand veranschaulicht wurden. Einzeln stellten die Arbeitsgruppen ihre Projekte vor und hatten die Kritik der Vortage mit eingebaut.

Vorstellung der Nudging Schilder, die die Gemeinde Wittdün für den Kniephaken umsetzen möchte

In dieser Woche haben die Schüler die Problematik zur Nachhaltigkeit entdeckt und dafür Lösungen und Ideen zur Umsetzung erarbeitet. Einige Eltern waren gekommen, um sich diese selbstständige Arbeit anzuschauen. Direktes Feedback gab es auch von den Vertretern der Gemeinde und des Schulleiters Jörn Tadsen. Sogar spontane Zusagen für die zeitnahe Umsetzung einiger Projekte, was für großen Applaus sorgte. Heiko Müller war begeistert von der Idee der „Nudging-Schilder” (Hinweisschilder die zum Umdenken anregen sollen) am Kniephaken und sagte ein Umsetzen zu.

Hanna Zimmermann freute sich über die Blühwiesen Aktion und bot ihre Hilfe an bei der Samenauswahl und die Schule stelle dafür eine Fläche zur Verfügung. Sechs Hochbeete werden angelegt werden und mit saisonalen und regionalen Produkten bepflanzt. „Wir würden gerne diese Produkte dann mit in das Schulessen mit einfließen lassen und als ältere Schüler die jüngeren an die Hand nehmen und Ihnen etwas bei bringen im vegetarischen und veganer Essen, betonten die Mädchen und Jungen.
Bei der Mülltrennung möchte Cornelius Bendixen helfen und an einigen Stellen in Nebel Mülleimer zur Trennung aufstellen lassen. Die Fahrradgruppe möchte sich im Rahmen der europäischen Nachhaltigkeitswoche im September für einen autofreien Tag einsetzen. Es hört sich nach viel an, viel Nachhaltigkeit. Jetzt muß der Stein, der ins Rollen gebracht wurde, nur weiter Rollen. Genug Ideen sind da und an Unterstützung fehle es auch nicht. “Also, es bleibt dabei, denn wenn jeder ein bisschen was tut, weniger Fleisch ißt, den Müll trennt, öfter mit dem Fahrrad fährt und auf seine Umwelt achtet, dann haben wir schon eine Menge gewonnen”, ist das Resümee, aller nach dieser Präsentation. 
Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

Mystische Orte auf Amrum …

Nach dem großen Erfolg der Serie „Amrumer Aussichtspunkte “ im Jahr 2023 präsentieren wir den …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com