Ringbiken – eine lustige Truppe mit viel Spaß …


Das Einhorn hat das Teufelchen gut im Blick …

Zum zweiten Mal lud der Amrumer Reitverein zum „Ringbiken” nach Norddorf ein. Das Wetteifern um die meist gestochenen Ringe vom Fahrrad aus begeisterte fünfzehn Insulaner und ein Gast im Alter von 6-51 Jahren.

Mit den besten Wetterverhältnissen im Gepäck wurden schon beim ersten Durchgang Ringe gestochen und die Fahrradfahrer zeigten ihr Geschick mit Pin, Jugendlanze und Lanze. Auch das Publikum, meist Familie und Freunde, fieberten eifrig mit. Applaus bekamen die Teilnehmer ebenfalls für ihre Kostümierungen, die mit Teufelchen, Vogelscheuche, Cowboy, Schlumpf, Reiter, Indianer, Clown, Pirat und Einhorn wieder einfallsreich waren, wobei in diesem Jahr das kostümieren nicht vorgeschrieben war.
Die Ringbike Truppe 2024 …

Ein tolles Miteinander zeigten die Ringbiker und feuerten sich auch gegenseitig an. In der Pause gab es eine wohlverdiente Erfrischung, denn die Sonne zeigte sich ganz von ihrer strahlenden Seite. Für die führende Mathild Quedens, die aus terminlichen Gründen weg mußte, sprang spontan Leve Andresen ein, der das Geschick seiner Vorgängerin weiter ausführte und so mit 23 von möglichen 28 Ringen den 1.Platz sicherte.

Aus dem Stechen zwischen vier Fahrern ging Enna Johannsen erfolgreich heraus und sicherte sich den vierten Platz, vor Max Johannsen auf Platz drei und Saskia Langfort auf dem zweiten Platz. Die jüngste Teilnehmerin Tiare Tadsen kam auf den fünften Platz.
Mathild Quedens (stellv. Leve Andresen) Platz 1, Platz 2 Max Johannsen und Platz 3 Saskia Langfort …

Bei den Kostümen durfte das Publikum entscheiden wer vorne lag und Kristin Oswald als Piratin bekam den ersten Platz.  Etwas kaputt und doch strahlend freuten sich alle über ein Gruppenfoto und eine Ehrenrunde , der Spaß stand allen im Gesicht und jetzt heißt bei den nächsten Terminen wieder ab aufs Pferd, denn die Ringreittermine stehen schon fest: Kinder in Nebel am 21.07.2024 um 14 Uhr, Kinder in Norddorf am 01.09.2024 um 14 Uhr und die Erwachsenen in Norddorf am 07.09.2024 um 15 Uhr. 

Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

21. Amrumer Mukolauf – Ein Erfahrungsbericht …

Eigentlich wollte ich nur ganz entspannt mitlaufen. Also ganz entspannt vielleicht auch nicht. Ich hatte …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com