Ergebnisse der Europawahl 2024 auf Amrum (vorläufig) …


Helga und Jan Rümpler bei der Wahl in der Öömrang Skuul

Auf Amrum gab es traditionell wieder eine hohe Wahlbeteiligung. In Nebel gaben 46,5 % der wahlberechtigten Bürger ihre Stimme ab, in Wittdün 43,1 % und in Norddorf 51,5 %.

Die Veränderungen zur Europawahl 2019 sind in Norddorf erheblich. So konnte die CDU ihr Ergebnis um 4,6 % auf 32,7 % verbessern, die AFD kommt mit einem Zuwachs von 6,2 % auf 9,4% der abgegebenen Stimmen. Wahlverlierer in Norddorf sind die Grünen, die 16,6 % der Stimmen verloren und nur noch 17,9 % der Stimmen erreichen. Die SPD erreicht mit 12% fast das Ergebnis der letzten Wahl, die FDP legte um 0,8% auf 9,4 % zu. (https://www.wahlen-sh.de/ew24_sh/europawahl_sh_2024_gemeinde_010545488089.html

In Nebel verlor die CDU 3,6 %, bekam aber mit 29,7 % die meisten Stimmen. Die Grünen erreichten mit 23,7 % das zweitbeste Ergebnis, verloren aber 8,8 %. Den größten Zuwachs erzielte die SPD mit 5,8 % auf insgesamt 15,8 %. Die FDP kam mit 6,3% (+3,1%) auf den 4.Platz. Auch in Nebel legte die AFD zu (+2,5%) und erhielt 5,2 % der abgegebenen Stimmen. (https://www.wahlen-sh.de/ew24_sh/europawahl_sh_2024_gemeinde_010545488085.html

In Wittdün konnte die CDU ihr Ergebnis mit 24,3% halten. Auch hier verloren die Grünen erheblich (- 13,5 %) und kamen auf 21,2 % der abgegebenen Stimmen. Die SPD konnte ihr Ergebnis auf 18,5% verbessern (+5,8 %). Die AFD wurde mit 8,5% (+4,2%) viertstärkste Partei. Die FDP kam mit einem leichten Zuwachs (+3,1%) auf insgesamt 5,8%. https://www.wahlen-sh.de/ew24_sh/europawahl_sh_2024_gemeinde_010545488160.html

Vergleichbar zu den Ergebnissen im gesamten Bundesgebiet erreicht die CDU auch in den 3 Inselgemeinden die meisten Stimmen. Trotz hoher Verluste stehen die Grünen inselweit auf dem 2.Platz, gefolgt von der SPD. Obwohl die AFD zulegen kann, bleibt sie in allen drei Gemeinden unter 10%.

Print Friendly, PDF & Email

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

schon gelesen?

Amrumer Gemeinden beschließen Erhöhung der Kurabgabe zum 1.1.2025 …

Nach der Gemeinde Nebel haben nun auch die beiden anderen Amrumer Gemeinden in ihren Gemeinderatssitzungen …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com