Startseite » Kultur » 15. Amrumer Leuchtturmtage…(sh)

15. Amrumer Leuchtturmtage…(sh)

Bei der dreitägigen Veranstaltung von Mittwoch bis Freitag fanden sich einige Hundert Besucher rund um den Leuchtturm ein.

Beliebter Malwettbewerb...

Beliebter Malwettbewerb...

Der Leuchtturm ist 137 Jahre alt und mit seinen 41,8 Metern sowie dem Standort der 66 Meter hohen Düne der höchste Leuchtturm der deutschen Nordseeküste. Viele Besucher nutzen die verlängerten Öffnungszeiten um das Amrumer Wahrzeichen zu besteigen und nach den 172 Stufen der Wendeltreppe die unvergleichliche Aussicht über die ganze Insel zu genießen.

Hektik im Wattenmeer

Hektik im Wattenmeer

Unter den Besuchern waren viele Familien, die das kinderfreundliche Programm auf der grünen Festwiese zu schätzen wussten. Hier konnten die kleinen Gäste Seile drehen und Lederbeutel herstellen, so dass viele stolz ein selbstgemachtes Andenken mit nach Hause nahmen.
Großen Andrang hatte auch der Leuchtturmmalwettbewerb im Zelt des Kinderprogramms. Mehr als 200 Bilder wurden eingereicht, bevor sich das Kinderprogramm schließlich am Nachmittag des letzten Leuchtturmtags zurückzog, um sich zu beraten und die schwierige Auswahl zu treffen.
Die Wartezeit bis zur Preisverleihung verkürzte die LiLa Bühne, die die jüngsten Festgäste mit „Hektik im Wattenmeer“ begeisterte.
Das liebevoll inszenierte Puppentheater vermittelte den Kindern ganz nebenbei viel Wissenswertes über die Nordsee und die Gezeiten und sorgte mit tollen Kinderliedern wie „Ebbe und Flut“ für den ein oder anderen Ohrwurm.

Veranstaltungsleiter Michael Hoff ehrte die Sieger...

Veranstaltungsleiter Michael Hoff ehrte die Sieger...

Im Anschluss versammelten sich die jungen Kreativen vor der Bühne, wo Elke Meier, Leiterin des Kinderprogramms und Veranstaltungsleiter Michael Hoff die Preisverleihung durchführten und die Bilder der Gewinner aus den verschiedenen Altersgruppen zeigten.
Die glücklichen Gewinner der Plätze 1-3 in den drei Altersklassen 3-6 Jahre, 7-9 Jahre und ab 10 Jahre freuten sich über Gutscheine für das „Amrumer Badeland“ Ausflugsfahrten mit der „MS Eilun“ und andere Aufmerksamkeiten. Doch auch alle anderen Teilnehmer bekamen einen Trostpreis, so dass niemand mit leeren Händen nach Hause gehen musste.

Bei den Festtagen mit dabei waren auch der Infostand des Naturschutzvereins „Öömrang Ferian“ sowie die „Deutsche Post AG“, die wieder die beliebten Leuchtturm Briefmarken verkaufte. Ein Crêpestand und ein Kuchen- bzw. Bratwurststand der AmrumTouristik mit gekühlten Getränken, Kaffee und Tee sorgte während der Leuchtturmtage für das leibliche Wohl der vielen Gäste.

Fèis Rois

Fèis Rois

Ein Highlight des ersten Tages war der Auftritt von Michael Kelmer, der mit aktuellen Rock-Pop Coversongs und sympathischer Moderation beim Publikum gut ankam. Direkt im Anschluss folgte dann keltische Livemusik mit Fèis Rois, vier jungen, musikalischen Talenten aus Schottland. Die musikalischen Schüler und Schülerinnen ernteten für ihren gälischen Gesang, begleitet von Fiedel, Dudelsack, Harfe und Flöte ebenfalls kräftigen Applaus.
Fèis Rois waren im Rahmen eines kulturellen Austauschprogramms nach Amrum gekommen, um als Vertreter der gälischen Minderheit den Kontakt mit der friesischen Minderheit zu pflegen.

Nach dem Bekanntwerden des traurigen Unfalltods am Amrumer Strand entschloss sich die AmrumTouristik jedoch aus Rücksichtnahme an den folgenden Tagen von weiteren musikalischen Darbietungen im Rahmen der Leuchtturmtage abzusehen. Ein Informationsschild auf der Bühne informierte die Besucher über diese Entscheidung.

Verantwortlich für diesen Artikel: Sveja Hogrefe

 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015