Home » Sport » TSV-Herren werden Dritter

TSV-Herren werden Dritter


Schon seit vielen Jahren nimmt der TSV Amrum am Fußballturnier des Møgeltønder UIF teil, das stets am ersten Samstag im September ausgetragen wird.
In diesem Jahr traten sechs TSV-Herren gemeinsam mit drei dänischen Gastspielern beim Wettbewerb im westlich von Tondern gelegenen Dorf Mögeltondern an. Die teilnehmenden Mannschaften waren in zwei Gruppen eingeteilt. In der Amrumer Gruppe gingen fünf Teams an den Start, in der Parallelgruppe vier. Erster Gegner der Insulaner war Øster Højst UIF, deren Spieler zuvor bereits eine Partie absolviert und souverän gewonnen hatten. Die Amrumer gingen recht früh mit 1:0 in Führung. Jes Tadsen vollendete einen hohen Pass in den Lauf, indem er den Ball gekonnt am Torhüter vorbeischob. In der Folgezeit übernahmen das gegnerische Team zunehmend die Kontrolle über das Spiel, kombinierte gut und die TSV-Kicker hatten Mühe, den richtigen Zugriff zu finden. Amrums Keeper Christian Engels musste mehrmals in höchster Not parieren. Dennoch konnte auch er das 1:1 nicht verhindern, das einem Moment der Unachtsamkeit und Passivität der Insulaner geschuldet war. Obwohl der Gegner größere Spielanteile hatte, erspielten sich die Amrumer zwei Großchancen, die Matthias Dombrowski beide vergab. Dieses leichtfertige Verhalten in der Offensive wurde auf der anderen Seite bitter bestraft. Kurz vor dem Ende ging Ester Højst UIF in Führung und gewann die Partie mit 2:1.
Freude über den 3. Platz
Freude über den 3. Platz

Nach diesem ungünstigen Start in das Turnier wollten die TSV-Herren im nächsten Spiel eine Reaktion zeigen. Und das taten sie dann auch eindrucksvoll. Gegen Abild IF siegten sie durch die Treffer von Robin Buschke, Christoph Hoff sowie Matthias und Stephan Dombrowski mit 4:1. Danach traten die Insulaner gegen das Team Møgeltønder Wolves an. Hier feierten die Inselkicker ein wahres Schützenfest. Jes, der doppelt traf, Christoph, der stolze fünf Tore erzielte sowie Robin und Matthias, die beide je einen Treffer beisteuerten, sorgten für ein überzeugendes 9:1. Da Amrums Auftaktgegner alle vier Gruppenspiele gewinnen konnte, ging es für den TSV im letzten Gruppenspiel darum, sich für das Spiel um den dritten Platz zu qualifizieren.

Gegen De blå fluer zeigten die Insulaner ihre beste Turnierleistung. Die Defensive um Hauke Tausendfreund, Stefan Petersen und Jens Warm machte einen herausragenden Job. Nur zweimal musste Christian Engels im TSV-Tor eingreifen, um einen möglichen Gegentreffer zu verhindern. Die Amrumer ließen den Ball gut in den eigenen Reihen zirkulieren, spielten geduldig nach vorne und belohnten sich durch Tore von Christoph und Stephan mit einem zu jeder Zeit ungefährdeten 2:0-Erfolg.
Mit diesem starken Auftritt sicherten sie sich die Chancen auf den Pokal für den Drittplatzierten. Im „kleinen Finale“ bekamen es die Insulaner dann mit der Mannschaft KJ Biler zu tun, die sich sehr robust und kampfstark, dafür aber konditionell eher schwach präsentierte. Nach einigen vergebenen Möglichkeiten fanden die Amrumer ihre Treffsicherheit wieder und ließen es zum Abschluss noch einmal richtig krachen. Robin, Christoph (je zwei Tore) und Matthias erzielten beim 5:0-Sieg die Tore für den TSV. Trotz der Niederlage im ersten Spiel gegen den späteren Gesamtsieger, die den Amrumern die Chance auf den Turniersieg verwehrte, spielten die TSV-Kicker ein starkes Turnier und freuen sich auf eine Wiederholung im nächsten Jahr. Denn auch dann wird der TSV Amrum wieder mit einer schlagkräftigen Truppe in Mögeltondern vertreten sein.
Für den TSV Amrum waren Christian Engels (TW), Stefan Petersen, Jens Warm, Christoph Hoff, Robin Buschke, Hauke Tausendfreund, Jes Tadsen sowie Matthias und Stephan Dombrowski im Einsatz.
Print Friendly, PDF & Email

About Matthias Dombrowski

Matthias Dombrowski wurde 1994 auf Amrum geboren und verbrachte hier auch Kindheit und Schulzeit bis zur mittleren Reife. Nach dem Abitur in Dänemark ging es für ihn nach Hamburg, wo er seit Oktober 2016 Sport-Management studiert. Schon mit 15 schrieb er seinen ersten Artikel für Amrum-News. Sport ist sein Thema und genau darüber berichtet er seit 2009 im Amrum-News Team.

Check Also

Tolle Beteiligung beim Kinderringreiten in Nebel …

Sage und schreibe 17 junge Reiterinnen und Reiter in drei Alterskategorien von 4-16 Jahren nahmen …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com