Startseite » Über Land ... » Für die Jugend …

Für die Jugend …

Spendenübergabe auf der Mole …

Einen Spendenscheck über 500 Euro überreichte der Shantychor Amrum den Amrumer Trachtenmädchen und -damen. Jedes Jahr überlegen sich die Sängerinnen und Sänger wen sie auf der Insel finanziell unterstützen möchten. Dabei steht die Kinder- und Jugendarbeit oft an erster Stelle. Mit den Einnahmen aus den Spenden ihrer Auftritte haben sie in den letzten Jahren schon viel geholfen. „Die Jugendtrachtengruppe lag uns in diesem Jahr sehr am Herzen. Es ist schön zu sehen  wie viele Mädchen Spass am Trachtentanzen in der traditionellen Kleidung haben und das möchten wir unterstützen”, betont Shantysänger und Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins, Dr.Peter Totzauer.

Zur Scheckübergabe waren nicht nur die Trachtenmädchen mit ihrer Leiterin Eike Paulsen dabei, denn auch die Trachtendamen hatten an diesem Tag einen gemeinsamen Auftritt mit dem Shantychor und trotzten der sommerlichen Höchsttemperaturen. „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der Jugendtrachtengruppe und begrüßen jedes Mädchen was Lust hat mitzumachen. Im Hinblick auf nächstes Jahr, wo wir hier auf Amrum ein großes Trachtentreffen feiern, ist es toll wenn wir viele Tänzerinnen sind und über finanzielle Unterstützung freuen wir uns sehr”, erzählt Marret Dethlefsen, Leiterin der Trachtendamen.
Bei gemeinsamen Auftritten von Shantychor und Trachtengruppe ist nicht nur eine tolle Stimmung sondern werden die Tänzerinnen auch musikalisch von der Shanytband begleitet, was den Auftritten das i-Tüpfelchen verleiht. Auch der Shantychor heißt neue Sängerinnen und Sänger, die Lust und Spass am Singen und an Seemannsliedern haben herzlichst willkommen. Über zwanzig Auftritte haben die Heimatgruppen der Insel und erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Gästen und Insulanern. Wind und Wetter spielten dabei in diesem Jahr immer gut mit und so konnte auch die Scheckübergabe im Sonnenschein mit strahlenden Gesichtern stattfinden. 
Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com