Home » Über Land ... » „Ich bin das Brot des Lebens“ – Feier der Erstkommunion auf Föhr und Amrum

„Ich bin das Brot des Lebens“ – Feier der Erstkommunion auf Föhr und Amrum


Am Samstag, den 27. April 2019, und am Sonntag, den 28. April 2019, ging es jeweils wieder sehr festlich in der katholischen St. Marien-Kirche auf Föhr und der St. Elisabeth-Kirche auf Amrum zu.

Neun Kinder wurden seit Oktober letzten Jahres von Anna-Maria Aulbach auf diesen besonderen Tag ihres Lebens vorbereitet. Unterstützt wurde sie dabei von Müttern und Vätern und Gemeindereferent Norbert Wieh.

Die Kinder trafen sich an verschiedenen Wochenenden auf Föhr, waren ein Wochenende gemeinsam auf Amrum. Dort wurden sie von den Vätern der Kommunionkinder köstlich versorgt und sie durften die Nacht in der Kirche verbringen. Das war ein besonderes Erlebnis!

Sie besuchten die Kommunkinder in Niebüll und stellten fest, daß es außer ihnen noch viele weitere Kinder gibt, die sich auf dasselbe Fest vorbereiten.

Die Amrumer Kinder trafen sich letzte Woche in der Backstube der Bäckerei Claussen, um das Brot für Ihren Festtag und Brötchen für alle zu backen.

Sie zogen feierlich in Begleitung der Meßdiener und Pater Benard Ochieng Otoyos unter der Orgelmusik von Aleksandra z. Wolska, die eigens für diesen Gottesdienst von Föhr nach Amrum kam, in die schön geschmückte Kirche ein.

Zu Beginn des Gottesdienstes entzündeten die Kinder ihre Kommunionkerzen an der Osterkerze. Die Osterkerze ist ein Symbol für Jesus, der sagt: „Ich bin das Licht der Welt“. Die Kommunionkerzen sind das Symbol für uns, weil Jesus sagt: „Ihr seid das Licht der Welt“.

Gemeindereferent Norbert Wieh führte durch diesen Gottesdienst und gestaltete die Ansprache in Form einer Katechese. Diese wurde abwechselnd auf deutsch und auf polnisch vorgetragen, damit auch die zahlreichen, weit angereisten Gäste der Ansprache gut folgen konnten.

Die Kommunionkinder selbst brachten die Gaben von Brot und Wein nach vorne und übergaben sie Pater Benard.

Während der Austeilung der Kommunion an die Gemeinde sang Aleksandra z. Wolska das „Halleluja“ von Leonard Cohen und begleitete sich dabei selbst an der Orgel.

Zur Danksagung kam richtig Leben in das Kirchenschiff, als die Kinder das Lied „Gottes Liebe ist so wunderbar“ mit Begleitung durch die Gemeinde vortanzten. Pater Benard kam mit vor den Altar, klatschte, sang und tanzte mit!

Zum Auszug aus der Kirche nahmen die Kinder die selbstgebackenen Brötchen mit und verteilten sie anschließend an die Festgemeinde.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die die Kinder auf dem Weg zu ihrem Glauben vorbereitet und begleitet haben!

Die Heilige Kommunion auf Föhr/Amrum empfingen:

Noah-Vincent Aulbach, Iga Janczara, Annalena Mainka, Gianluca Luccino Mazzula, Raphael Protz und Linda von Reusner, Fredrik Grzybowski, Adrian Krumbein und Jakub Manka.

 

Fotos und Text: Nicole Adolph

Print Friendly, PDF & Email

Check Also

EILMELDUNG: Gründungsversammlung des Pflege-Fördervereins ins St. Clemens Hüs verlegt …

Da der Kreisverband Nordfriesland des Deutschen Roten Kreuzes von seinem Hausrecht Gebrauch macht, wurde die …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com