Home » Kultur » Female A-Capella Soul-Pop aus Wien – Beat Poetry Club gastierten auf Amrum …

Female A-Capella Soul-Pop aus Wien – Beat Poetry Club gastierten auf Amrum …


Stimmgewaltig

In der vergangenen Wochen waren Beat Poetry Club aus der österreichischen Hauptstadt Wien auf Amrum zu Gast. Weitere Konzerte der kleinen „Nordsee-Tour“ folgten in St. Peter-Ording und auf Föhr.

Die fünf Powerfrauen sind wahre Soul-Ladies und verleihen dem A-Capella Genre eine, oder in diesem Fall genauer gesagt gleich fünf neue Stimmen. Beatboxerin Lilly Janoska, eine der wenigen Beatboxerinnen Europas überhaupt, verleiht jedem Arrangement einen fetten Beat. Die Stimmkünstlerinnen Juci Janoska, Nina Braith aka Inana und Ursi Wögerer aka Misses U erzeugen unter anderem Sounds, die durch Mund, Nase, Lippen und technische Soundeffekte gefiltert und entfremdet werden. Alle drei sind stimmgewaltige Solistinnen, die auf der Bühne die Sau rauslassen, abrocken, berühren und das Publikum zum Mitsingen animieren. Bassistin Mira schwingt nicht nur gekonnt das Tanzbein, sondern grooved, unterstützt durch einen Octaver, in den tiefsten Tiefen einer weiblichen Stimme. In ihrer hörens- und sehenswerten Show ziehen sie das Publikum mit einer Mischung aus eigenen Liedern wie „Rumor“, „One“ oder „Falling for the Bad Guys“ sowie altbekannten Soul-Hits und modernen Ohrwürmern in ihren Bann. Beeindruckend, allein mit ihren Stimmen erzeugen die fünf Sängerinnen einen Klang, der dem einer instrumentalen Band ziemlich nahe kommt. Oft wird das Frauen Vocal-Ensemble auch als die schönsten Stimmen Wiens bezeichnet. Völlig zu Recht!

Tolle Farben

Etwas mehr als 100 Besucher waren, durch die farbenfrohen Ankündigungsplakate angelockt, ins Norddorfer Gemeindehaus gekommen. Dort erlebten sie einen auf allen Ebenen begeisternden Konzertabend. In ihrer mehr als 120-minütigen Show öffnet die stilsichere Gesangsformation mit ihrem typischen Female A-Capella Soul / Pop weite, variationsreiche Klangwelten und begeistert die Zuschauer mit pointierten Arrangements, vielschichtigen, aber doch eingängigen Songs sowie der auch visuell ansprechenden Show ihr Publikum in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Auch auf Amrum feierten Beat Poetry Club an diesem Abend eine überaus erfolgreiche Premiere. Bei ihren Konzerten legt Beat Poetry Club besonderen Wert auf Show-Elemente wie fetzige und hinreißende Choreographien und Tanzeinlagen. Das kam auch auf Amrum sehr gut an. Egal ob das Publikum mitsingen, mittanzen oder einfach nur genießen möchte, die Soul-Ladies treffen für jede Situation immer den richtigen Ton. War das insulare Publikum bereits nach der ersten Konzerthälfte begeistert, setzten die fünf Beat Poetry Club Mädels in der zweiten Hälfte nochmal einen drauf, als sie nach einem Kostümwechsel in der Pause mit Hilfe von speziellem Bodypainting im eigens vorbereiteten Schwarzlicht zu leuchten begannen und eine spektakuläre Show lieferten!

Wieder eine erfolgreiche Premiere auf Amrum und eine sehenswerte Bereicherung für den insularen Veranstaltungskalender! Die Amrumer Zuschauer genossen sichtlich das Spektakel und bedankten sich für die sowohl gleichermaßen hörens- und sehenswerte Darbietung mit verdient donnerndem Applaus!

Print Friendly, PDF & Email

About Andreas Buzalla

Andreas Buzalla ist ein waschechter Berliner. 1978 dort geboren, hat er unzählige Urlaube mit seinen Eltern auf der Insel verbracht. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum auf der Insel zu leben. Dazu absolvierte er eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei der AmrumTouristik. Heute arbeitet er als Assistent der Veranstaltungsleitung der AmrumTouristik. Seit 2004schreibt er als freier Journalist im Amrum-News Team.

Check Also

„What a Wonderful World“ – Musikalische Zeitreise mit den Wiener Comedian Harmonists in die 1920er Jahre…

Fünf Musiker des Wiener Staatsopernchores hatten eine ganz besondere Vision. Zusammen wollten sie gerne die …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com