Home » Über Land ... » Wittdün soll schöner werden…

Wittdün soll schöner werden…


Das Filet-Grundstück am Anleger

Die Gemeinde Wittdün möchte mit der optischen Verschönerung des Ortes fortfahren. Nach einer Begehung mit einem externen Landschaftsarchitekten und Stadtplaner wurde beschlossenen, dass Wittdüner „Filetgrundstück“ an der Südspitze aufzuwerten. Im Stil der neu gestalteten Verkehrsinseln und des neu gestalteten Bereiches gegenüber des ehemaligen Restaurants Weiße Düne, wird das Areal an der Südspitze komplett neugestaltet. Sitzecken, Dünenbeete und gepflasterte Wege sowie eine ansprechende Beleuchtung sollen im Eingangsbereich des Ortes zum Verweilen einladen. Weitere Maßnahmen sind auch im Kurpark und bei den Sitzmöglichkeiten an der Südspitze geplant. All diese Maßnahme sollen stilistisch abgestimmt und als ein einheitliches Konzept deutlich werden.

„Ich möchte aber auch die Wittdüner Bürger bitten, sich aktiv an der Verschönerung des Ortsbildes zu beteiligen“ so Bürgermeister Müller, „ein gepflegtes Privatgrundstück kann auch zum schöneren Ortsbild beitragen“. In diesem Zusammenhang wurde auch darauf hingewiesen, dass die Grundstückseigentümer dafür verantwortlich sind, die Büsche auf Ihrem Grundstück so zu beschneiden, dass die öffentlichen Bürgersteige frei bleiben und nicht zuwachsen.

Das neu gestaltete Grundstück neben dem Parkplatz “Weisse Düne”

Ein wichtiges Thema auf der letzten Gemeinderatssitzung der Gemeinde Wittdün war die Zustimmung zu den ausgehandelten Bedingungen zwischen dem Zweckverband Amrum und dem DRK Nordfriesland zur vorläufigen Fortführung der Altenpflege-Station auf Amrum.  Bis zum Januar 2020 übernehmen die Amrumer Gemeinden 2/3, von Januar 2020 bis zum 30.6.2020 das gesamte Defizit aus dem Betrieb der Altenpflegestation.  Wie Bürgermeister Müller mitteilte, laufen zurzeit Verhandlungen mit verschiedenen Trägern, um das jetzige Pflegeheim als eine ambulant betreute Pflegewohngemeinschaft weiter zu betreiben. Gleichzeitig hat man sich mit dem DRK Nordfriesland auf einen gemeinsamen Gutachter zur Wertermittlung des vorhandenen Gebäudes geeinigt.

Eine externe Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hat den Jahresabschluss 2017 der Amrum Touristik Wittdün geprüft und keinerlei Beanstandungen gefunden. Die Gemeindevertretung hat dem Abschluss mit einer Bilanzsumme von insgesamt 6.815.434,13 EUR festgestellt, den Erträgen von 1.797.462,67 EUR standen Aufwendungen von 1.891.164,38 EUR gegenüber, wodurch sich ein Jahresverlust von 93.701,71 EUR ergibt.

In den Jahren 2014 – 2017 hat die Gemeinde Wittdün Fehlbedarfszuweisungen nach § 12 des Finanzausgleichsgesetz (FAG) erhalten. Eine durchgeführte Prüfung seitens des kommunalen Prüfungsamtes betätigte die Gewährung von Fehlbedarfszuweisungen und die Gemeindevertreter nahmen den Prüfungsbericht zur Kenntnis.

Print Friendly, PDF & Email

About Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

Check Also

Der erste Adventbasar …

Passend zum Datum läutete der DRK Ortsverein Nebel seinen traditionellen Basar zum ersten Advent ein. …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com