Auf die Plätze fertig los …


Alles anders-Kollegium mit Masken

Es war alles anders „schon von Anfang an war eure Flexibilität gefragt, denkt an eure Einschulung in der Dünenschule” begrüßt Schulleiter Jörn Tadsen die Schüler/innen mit ihren vorgeschrieben 2 Begleitpersonen zur diesjährigen Abschlussfeier in der Öömrang Skuul. Ja, alles war anders, doch wie schön, daß auch dieser Jahrgang seine Abschlussfeier im entsprechenden Rahmen (begrenzte Personenzahl, Abstand und Mund-/Nasenschutz) feiern konnte. Pastorin Thurid Pörksen leitete im Namen der Kirchengemeinde diesen besonderen Tag ein, wie bei der Einschulung, wo die damals kleinen Mädchen und Jungen aufgeregt in der St.Clemens Kirche saßen.

In ihrer Konfirmationszeit nahm Pastorin Pörksen die Jugendlichen an die Hand und beschäftigte sich intensiv mit dem Thema „Was ist Heimat”. Viel haben die Mädchen und Jungen in dieser Zeit erfahren, Gespräche geführt und etwas Bleibendes geschaffen für ihre Heimat Amrum, eine Blühwiese mit Carsten Schult haben sie angelegt. 
Wittdüns Bürgermeister Heiko Müller überbrachte die Glückwünsche aus der Gemeinde und stellvertretend vom Amt Föhr Amrum. Angelehnt an die Worte des Philosophen Aristoteles „Man kann den Wind nicht ändern, doch seine Segel anders setzen.”, wünschte er den Schulabgängern das Beste und fragte sich was denn das Wichtigste im Leben sei „ Deutschland sucht täglich den Superstar oder das Top Model, doch was macht Lebensglück wirklich aus?” Gute Freunde und der Halt der Familie seien unerläßlich im Lebensglück und dies wünschte der Bürgermeister den Jugendlichen.
Schulleiter Jörn Tadsen beschrieb den schulischen Werdegang der Mädchen und Jungen, die

on Anfang an anpassungsfähig sein mußten. Sei es die fehlende Sporthalle oder die Umstellung auf die Gesamtschule, alles haben sie gemeistert und mit Bravour bewältigt. Der letzte große Flexibilität-Test „homeschooling” wurde ebenfalls leichtfüßig gemeistert und das mit einem umwerfenden Klassendurchschnitt von Note 1,9!

Klassenlehrer der ESA (erster allgemeiner Schulabschluss) Mathias Hölck umschrieb seine Schüler/innen mit Gemeinsamkeiten und Unterschieden: „Was macht Euch besonders?” Jede und Jeder bekam ganz persönliche Worte und auch zum Abschied motivierte er sie: „In Euch steckt viel mehr als ihr glaubt!”. “Wir schicken hier einen bunten, talentierten Blumenstrauß an Jugendlichen in die Welt”, richtet Sven Sturm, Klassenlehrer der MSA (mittlerer Schulabschluss), seine Worte an die Abschlußschüler/innen. Mit kleinen Geschichten und Anekdoten aus der gemeinsamen Zeit eines jeden, begeisterte er auch im Abschluss seine Schüler/innen.
Als die Schüler selbst zu Worte kamen, durch Alica Kahn und Isabel Schmale, wurde deutlich, daß vor allem die Klassenfahrten immer Spitze waren und ihr Highlight die Abschlußfahrt nach Schottland alles übertrumpfte. 
„Frag nicht ob du kannst, frag ob du willst. Ein Leben in Gedanken taugt nichts. Gehen mußt du alleine, das tut keiner für dich….” mit einem Gedicht von Julia Engelmann wandten sich die Elternsprecher/in Martina Hoff und Volker Göpfert an die Jugendlichen. Mit einem Kinogutschein beglückwünschte Stephan Schlichting, im Namen des Schulvereins, die Abschlußschüler/innen und zitierte einen Ausspruch seines Vaters „Ich glaub ich bin im Kino”.
Die besten Schulabgänger/in Liv Bendixen (MSA) und Malte Grohnert (ESA)bekamen von Stefan Schlichting und dem Schulverein ein besonderes Geschenk für ihre überragenden Leistungen. Kinoreif war dann auch die Vorstellung von Sven Sturm und Mathias Hölck, die sich wegen des nicht statt gefundenen Schulabschlußstreiches sich zur Zielscheibe an Wasserbomben bereit stellten, ein Riesen Spaß mit großem Applaus. „Auf die Plätze fertig los!”
Print Friendly, PDF & Email

About Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

Check Also

Öömrang Skuul …

Auch wenn zurzeit die Schule wegen der Corona Krise geschlossen ist, bedeutet dieses für die …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com