“Mensch-ärgere-dich-nicht” in lebensgroß …


ie Landjugend auf ihrem lebensgroßem Spielfeld

„Wir spielen -Mensch ärgere dich nicht-, mit uns selbst….”, wie genau das gemeint war, zeigte die Amrumer Landjugend am letzten Wochenende.

64 Strohballen, 4 Mannschaften, 16 aktive Spieler, Reservespieler und 4 Teamleader, ein Tag Vorbereitung und eine Menge Spass. Trotz wechselhaftem und windigen Wetterverhältnissen spielten die Jugendlichen das Gesellschaftsspiel unter Abstandsregeln und freiem Himmel mit lebensechten Spielfiguren. Jede/Jeder hatte einen großen Strohballen für sich und wurde vom Teamleder, der die Würfel in der Hand hatte, auf die richtige Position geschickt. Regenschauer und einfallende Dämmerung hielten die aktiven Jugendlichen nicht vom Spielen ab.
Wie kommt man bloß auf so eine Idee? ”Ich habe ein Video im Internet gesehen, wie sie mit Gabelstaplern spielen, da dachte ich sowas können wir auf Amrumer-Art doch auch machen. Da wir gerade am Ernte einfahren waren, lagen die Strohballen sozusagen schon auf der Gabel”, erzählt Oke Martinen, der die Idee mit dem Vorstand der Landjugend besprochen hatte und alle fanden es klasse. Auf dem Hof Martinen gibt es alle Gerätschaften, die dafür nötig waren, dieses Projekt umzusetzen, denn das schafft nicht jeder „64 Ballen Stroh sind eine Menge, das hatte ich zuerst gar nicht so auf dem Zettel, doch wir freuen uns natürlich, das wir diese Menge an Stroh im Nachhinein weiterverwenden können in den Ställen der Tiere”, lächelt Oke und verkündet daß das grüne Team an diesem Abend gewonnen hat.
Eine tolle Truppe ist die Amrumer Landjugend, die auch bei dieser Aktion von der Landjugend vom Festland unterstützt wurde. Ein Spass für alle und es hat sich bestimmt an diesem Abend -kein Mensch geärgert-;-)!
Print Friendly, PDF & Email

About Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

Check Also

Komparsen auf Amrum gesucht …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com