Neue naturpädagogische Ausrichtung des Kinderprogramms der Amrum Touristik …


Charlie Winkelmann

Charlie Winkelmann hat ein klares Ziel: Kindern die Faszination für das Wattenmeer zu vermitteln, ganz nach dem Motto nur was man kennt, schützt man auch. Die Biologin leitet seit diesem Sommer das Kinderprogramm der Amrum Touristik. Die Liebe zum Meer ist fest bei Charlie verankert. Seit ihrem Studium führt ihr Leben sie entlang der Meere. Ihre ersten Erfahrungen in der Umweltpädagogik sammelte Charlie in der Meeresschule-Pula in Kroatien, wo sie nach dem Studium in den Sommermonaten Studenten aus ganz Europa betreute. Später war sie an der ostfriesischen Küste tätig, meistens in der meeresbiologischen Wissenschaft. Allerdings übernahm sie immer wieder gerne umweltpädagogische Tätigkeiten.

Heute freut sich Charlie auf ihre neue Herausforderung bei der Amrum Touristik. Das Angebot des Kinderprogramms erfährt mit Charlie eine naturpädagogische Ausrichtung. Amrum, seine Landschaft und das Wattenmeer stehen im Vordergrund. Insbesondere an das Wattenmeer, der mit Abstand größte Nationalpark in Deutschland, orientiert sich das Programm. Lehraufträge werden spielerisch verpackt und dabei Amrums Naturschätze ganz nebenbei entdeckt und kennengelernt. Warum ist zum Beispiel Amrums Dünenlandschaft so schützenswert? Beziehungsweise so schützenswert, dass man besser nicht in ihr herumtoben darf. Oder was für Muscheln können gemeinsam am Strand gefunden werden und warum sind Muscheln für das Wattenmeer so wichtig? Durch die naturpädagogische Ausrichtung soll bestenfalls ein Interesse für die Meereslebewesen geweckt werden und in Wertschätzung für ihren Lebensraum übergehen.

Charlie Winkelmann erzählt den kleinen Entdeckern, welche Muscheln sie bei der gemeinsamen Exkursion am Spülsaum gefunden haben.

Für die Gästekinder wird außerdem ein Amrumer Junior-Ranger Programm entwickelt. Für dieses arbeitet Charlie mit dem Naturzentrum Amrum des Heimat- und Naturschutzvereins Öömrang Ferian i.f. und der Schutzstation Wattenmeer zusammen. Um Amrum-Ranger zu werden, müssen auch Angebote der Naturschutzorganisationen besucht werden. In einem Booklet wird dargestellt werden, welche Veranstaltungen besucht werden müssen, um Amrums Lebensräume umfassend zu erleben und kennenzulernen. Insbesondere wiederkehrende Gästekinder können sich intensiv Amrums Natur widmen, indem sie über das Amrumer Junior-Ranger Programm in jedem Urlaub weitere Lebensräume entdecken. Mit dem Ranger-Programm wird die Amrum Touristik Kindern bis in das Teenageralter ein neues Angebot bieten.

Aktuell findet das Amrumer Kinderprogramm coronakonform vor Allem in Form von Rallyes und gemeinsamen Exkursionen an den Strand statt. Dabei kommen auch schon die Kleinsten auf ihre Kosten. Alle Termine können dem Amrum Aktuell entnommen werden.

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Lotte von Komorski

Lotte von Komorski wurde 1988 in Heidelberg geboren und wuchs später in der Lüneburger Heide auf. Nach dem Bachelorstudium der Forstwirtschaft in Göttingen absolvierte sie noch ihren Master in Wildtierökologie und Wildtiermanagement in Wien. Nach vielen praktischen Erfahrungen in der Wildtierforschung und ersten Berufserfahrungen in der Naturschutzarbeit in Osteuropa zog es sie Ende 2018 aus Frankfurt am Main nach Amrum, um hier das Naturzentrum zu leiten.

Check Also

Die Gästekarte Föhr-Amrum wird digital …

Eine einfache, zukunftsorientierte Handhabung der Gästekarte – das ist das vorrangige Ziel der neuen digitalen …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com