Umbauarbeiten der Wohn Pflegegemeinschaft auf Amrum können beginnen …


Das Gebäude der Pflegestation in Nebel

Wie der Vorsitzende des Zweckverbandes Sicherheit und Soziales von Amrum, Cornelius Bendixen, auf der letzten Verbandsversammlung erklärte, sind nun alle Formalitäten zum Kauf der Gebäude der ehemaligen DRK Pflegestation abgeschlossen und die Umbauarbeiten für das neue Wohn-Pflegeheim können zum Jahresanfang 2021 beginnen. Leider hatten sich die Verhandlungen in die Länge gezogen. Da es zurzeit keine Stationäre Pflegeeinrichtung auf Amrum gibt, sind seit der Schließung im Sommer 2020 bereits sechs pflegebedürftige Amrumer auf Einrichtungen aufs Festland ausgewichen, leider sind drei von ihnen dort inzwischen verstorben.

„Wir gehen davon aus das wir im Frühjahr/Sommer den Betrieb aufnehmen können“ so Katrin Zehl von der Pflegediakonie Hamburg-West/ Südholstein GmbH.

Die Räumlichkeiten werden so umgestaltet, dass man von den einzelnen Apartments direkten Zugang zu den Gemeinschaftseinrichtungen bekommt und somit ein Wohngemeinschaftscharakter möglich wird.  Die große Wohnküche und der Wohnraum werden den Mittelpunkt der Wohnanlage bilden. Die neuen Apartments haben ein eigenes Bad und können individuell möbliert werden. Gemietet werden sie beim Amt Föhr Amrum, dem neuen Eigentümer der Wohnanlage. „Wir versuchen es den Mietern so vertraut wie möglich zu machen, gern können sie ihr eigenes Mobiliar oder andere persönliche Gegenstände mitbringen,“ so Katrin Zehl.

Die individuell notwendige Pflege kann dann nach Bedarf von der ambulanten Pflege hinzugebucht werden.  Das System erlaubt ausdrücklich eine Unterstützung von Angehörigen oder Freunden. Bei Bedarf ist immer (24 Stunden/Tag) eine kompetente Pflegeperson vor Ort, um eventuell notwendige Unterstützung zu geben. Weitere Informationen findet man unter:  www.pflegediakonie.de/fileadmin/user_upload/200116_PD_Booklet_Flyer_Amrum_01.pdf

Wie Katrin Zehl weiter berichtet, ist die Pflegediakonie Hamburg-West/Südholstein optimistisch, dass genügend Bewohner Interesse an einem gemeinschaftlichen Leben im Alter haben.  In einer Warteliste kann man sich beim Ambulanten Pflegedienst / Andrea Papenburg schon jetzt vormerken lassen.

„Die Resonanz auf die Stellenanzeige in Amrum News ist erfreulich positiv. Schon zwei Fachkräfte haben ihre Mitarbeit zugesagt“ so Katrin Zehl.

Anfang nächsten Jahres wird sich die Pflegediakonie Hamburg-West/Südholstein nochmals mit weiteren detaillierten Informationen an die Amrumer wenden.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

schon gelesen?

Es geht um UNSERE Identität und Sprache: Öömrang

Gerne waren Johannes Callsen, der Minderheitenbeauftragte des Landes Schleswig-Holstein, Linda Pieper, eine Mitarbeiterin aus der …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com