Extremes Niedrigwasser durch starken Ostwind …


Zu wenig Wasser – die „Norderaue“ liegt am Fähranleger von Wittdün auf Grund

In vielen Bereichen Norddeutschland behindern an diesem Wochenende Schnee und Eis den Verkehr. Zusammen mit starken Ostwinden entstehen viele Schneewehnen und an der Ostseeküste von Schleswig-Holstein herrscht Hochwasser.  Die angekündigte Schneekatastrophe ist bisher für Nordfriesland größtenteils ausgeblieben, der Starke Ostwind hat jedoch erhebliche Folgen für den Schiffsverkehr.

Deutliche Schieflage der „Norderau

An der Nordseeküste herrscht aufgrund des anhaltenden Ostwindes, der in Böen Windstärke 9 erreichte, extremes Niedrigwasser.  Für den Pegel am Wittdüner Hafen war für das Niedrigwasser am Sonntagnachmittag ein Wasserstand von 1,5 m unter dem normalen Niedrigwasser vorhergesagt. Dies brachte den Fahrplan der Fähren der Wyker Dampfschiffsreederei erheblich durcheinander. Viele Fährfahrten fielen aus oder wurden zu veränderten Zeiten durchgeführt. Da der starke Ostwind auch in den kommenden Tagen weiter anhält, sollten man sich auf jeden Fall nach den aktuellen Abfahrtszeiten erkundigen.

Der Schwimmsteg des Amrumer Yachtclubs liegt trocken .

Ein Pegelstand von 1,5 m unter dem normalen Niedrigwasser ist schon extrem. Selten sieht man die Sandbänke so hoch aus dem Wasser ragen und die Fähren im Hafen auf zum Teil auf Grund liegen. Ganze Bereiche der Häfen fallen teilweise komplett trocken und mitten in den Fahrrinnen sieht man Sand- und Muschelbänke, die sonst nie an die Wasseroberfläche kommen.

Print Friendly, PDF & Email

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

schon gelesen?

Corona Impfungen auf Amrum – nun geht es los …

Wie Dr. Claudia Derichs berichtet, haben jetzt alle 180 Impfberechtigten der Priorität 1 einen Impftermin …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com