Neues aus der Gemeinde Nebel …


Die Öömrang Skuul in Nebel

Wie Nebels Bürgermeister Cornelius Bendixen in der Gemeinderatssitzung berichtete, sollen die Arbeiten für den 3. Abschnitt der Sanierung der Öömrang Skuul noch in diesem Sommer beginnen.

Im 1.Bauabschnitt gab es einige energetische Optimierungen, die Dächer wurden saniert und ein Blockheizkraftwerk wurde eingebaut. Der große 2.Bauabschnitt (2014) umfasste den Neubau der Sporthalle und des Grundschultraktes. Im 3.Abschnitt werden nun im alten Ursprungsgebäude die Fassade, Fenster, Heizungen, Decken und Fußböden erneuert. Diese sehr umfangreiche Sanierung wird mehr als ein Jahr in Anspruch nehmen und stellt für die Öömrang Skuul eine große organisatorische Herausforderung dar. Es werden vorübergehend drei Containerklassenräume errichtet und auch Bibliothek und Toiletten werden in Containern untergebracht. Die Gesamtkosten belaufen sich auf mehrere Millionen Euro. „Mit diesem insgesamt dritten Abschnitt haben wir dann nach vielen Jahren endlich eine fast neue Schule,“ so Schulleiter Jörn Tadsen.

Hochwasserschäden am Weg zwischen Steenodde und Nebel – Foto: Kinka Tadsen

Wie Cornelius Bendixen berichtete, gehen die Planungsarbeiten zum Neubau „Haus des Gastes“ wie vorgesehen voran.  Fachplaner für die einzelnen Gewerke wurden gefunden und entsprechende Verträge geschlossen. Als Basis für die Förderzusage der IB.SH (Investitionsbank Schleswig-Holstein) werden nun die detaillierten Baukosten ermittelt. Die Prüfung der Förderzusage wird dann weitere 5 – 6 Monate dauern. Parallel dazu werden die Ausschreibungsunterlagen vorbereitet. Nach erfolgter Förderzusage könnten dann im kommenden Winter die Abrissarbeiten beginnen.

Die Sturmschäden der vergangenen Frühjahrsstürme haben an Nebels Stränden zu erheblichen Sandverlusten geführt. Die Strom- und Wasserleitungen am Strand blieben in diesem Jahr unbeschädigt. Der Wattweg zwischen Nebel und Norddord ist in einigen Bereichen weggespült worden, kann aber zügig wieder hergestellt werden. Der Weg Ualaanj zwischen Steenodde und Nebel wurde aber erheblich in Mitleidenschaft gezogen. In einigen Bereichen ist der Weg fast komplett zerstört worden. Aufgrund von Naturschutzauflagen darf das Ufer in diesem Bereich nicht befestigt werden, lediglich wieder angeschüttet. Die Gemeinde Nebel hat Kontakt zu den Besitzern der anliegenden Wiesen und Äcker aufgenommen, um zu klären, ob eine leichte Verlegung des Weges auf die anliegenden Grundstücke möglich ist. Zurzeit ist der Weg gesperrt.

In diesem Zusammenhang bedankt sich Bürgermeister Bendixen bei den Katastrophenschutz/Feuerwehr Teams, die in den kritischen Phasen der Stürme, auch nachts, auf der Insel unterwegs waren.

Die Sanierung des Waldweges Sösarper Strunwai /Tanenwai soll noch vor Ostern begonnen und auch fertiggestellt werden. Die vorhandene Oberfläche aus Asphalt und Betonplatten wird entfernt und durch Lehmkies (wie Tanenwai) ersetzt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 37.000 EUR.

Der Jahresabschluss der Amrum Touristik Nebel für das Geschäftsjahr 2019 weist bei Erträgen von 1.059.555 EUR und Aufwendungen in einer Höhe von 1.007.060 EUR einen Jahresgewinn von 52.549 EUR auf.

Die diesjährige Frühjahrs- Strandreinigung ist für den 2.April vorgesehen.

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

schon gelesen?

Neuer Bebauungsplan für den Wittdüner Campingplatz …

Ende letzten Jahres hatte die Gemeinde Wittdün ein Planungsbüro beauftragt, für den Bereich Campingplatz Wittdün …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com