Bericht von der Mitgliederversammlung des Fördervereins …


Mitgliederversammlung des Fördervereins Altenhilfe

Am Mittwoch fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Fördervereins zur Unterstützung der Altenpflege auf Amrum e. V. im St. Clemens-Hüs in Nebel statt.

Anwesend waren 27 stimmberechtigte Vereinsmitglieder und 7 Gäste, darunter die Pastorin Martje Brandt, Nebels Bürgermeister Cornelius Bendixen, Horst Schneider als Vertreter für die Gemeinde Wittdün, sowie Judith Schubert und Katja Konieczny von der Diakoniestation Amrum.

Nachdem eine Schweigeminute zum Gedenken der verstorbenen Vereinsmitglieder und Bewohner der Wohn-Pflege-Gemeinschaft (WPG) eingelegt wurde, ist das Protokoll des Vorjahrs mit 26 Ja-Stimmen, 2 Nein-Stimmen (via E-Mail durch 2 nichtanwesende stimmberechtigte Mitglieder), sowie 1 Enthaltung genehmigt worden. Anschließend berichtete der 1. Vorsitzende, Chris Johannsen, über die Aktivitäten des Vereins seit der letzten Mitgliederversammlung:

Durch den Förderverein angemietete Wohneinheit

Der Förderverein hat eine Wohneinheit in der WPG, vorerst für 1 Jahr, fest angemietet und eingerichtet. Dadurch wurde eine Möglichkeit geschaffen, Amrumer Bürger*innen auch kurzfristig den Bezug eines Pflegeplatzes auf Amrum zu ermöglichen. Die anwesende Ärztin und Vereinsmitglied Dr. Claudia Derichs bedankte sich diesbezüglich beim Förderverein aufs Herzlichste und betonte die Wichtigkeit einer derartigen Einrichtung für die Insulaner*innen. So könne bei pflegerischen Notfällen, bei der Notwendigkeit einer Kurzzeit- oder Verhinderungspflege, oder auch bei einer palliativmedizinischen Betreuungssituation, Mitbürger*innen die Möglichkeit gegeben werden auf der Insel zu verbleiben bzw. zurückzukommen. Die Anmietung durch den Förderverein hat sich schon nach sehr kurzer Zeit als absolut sinnvoll gezeigt, die Räumlichkeiten wurden bereits dreimal notfallmäßig bezogen. Bislang sind in diesem Jahr erst 6 Wochen Leerstand zu verzeichnen. Der Förderverein ist Mieter der Wohneinheit, zahlt monatlich Mietzins an die Diakonie und führt im Bedarfsfall die Bewohner als Untermieter mit entsprechenden Einnahmen. Die Fortführung dieses Projekts wurde durch die Mitgliederversammlung ausdrücklich für gut befunden und einstimmig bewilligt.

Der Förderverein hat diverse Einrichtungsgegenstände der WPG finanziert und wird dies auch in Zukunft bei Bedarf tun. Durch die Vermittlung des Vereins sind von Amrumer Mitbürger*innen und Unternehmer*innen u. a. ein Fernseher, Gartenmöbel, sowie 2 Strandkörbe für die Außenanlagen  gespendet worden, und die Amrumer Trachtengruppe hat zu Ostern den Garten gereinigt und neu bepflanzt.

Nicht barrierefreie Außenanlage

Noch anstehende Baustellen sind weiterhin die Außenanlagen, die insbesondere nicht barrierefrei sind. Eigentlich war es vorgesehen, dass bereits im Frühling die Terrasse renoviert werden sollte, hier fehlte aber die Genehmigung des Eigentümers des Gebäudes, das Amt Föhr-Amrum. Mittlerweile liegt diese jedoch vor, so dass noch in diesem Jahr die Umbaumaßnahmen durch ein Amrumer Garten- und Landschaftsbauunternehmen fachgerecht erfolgen werden. Die hierzu notwendige Finanzierung wird vom Förderverein mit Unterstützung des Rotary Clubs Amrum erfolgen. Wie Pastorin Martje Brandt berichten konnte, werden sich auch die diesjährigen Konfis an der Aktion beteiligen, die Hälfte des Betrags der bei der Konfirmation am 24.09.2022 in der St. Clemens-Kirche zu erwartenden Kollekte soll dem Projekt zugutekommen.

Nach dem Bericht des Vorstands erfolgte die Vorstellung des Kassenberichtes durch die Kassenwartin sowie durch die Kassenprüfer. Hervorgehoben wurden hier insbesondere großzügige Spenden an den Verein durch mehrere Trauerfälle, die Jägerschaft Amrum, diverse Flohmarktaktionen und auch Einzelpersonen.

Anschließend wurden sowohl der Vorstand, als auch die Kassenprüfer durch die Mitgliederversammlung, unter dem Abstimmungsleiter Cornelius Bendixen, bei jeweiliger Enthaltung der einzelnen Personen, einstimmig entlastet. Angelika Hesse sowie Rüdiger Sokollek wurden weiterhin als Kassenprüfer wiedergewählt.

Auf Anregung nicht anwesender und nicht auf der Insel lebender Vereinsmitglieder wurde, zur besseren Planung einer Teilnahme an der Versammlung, der nächste, unverbindliche Termin der ordentlichen Mitgliederversammlung 2023 auf den 14.09.2023 gelegt.

Die anwesenden Mitarbeiterinnen der Diakonie berichteten über die WPG: Die Eröffnung erfolgte im Februar 2022, bereits  im März waren dann alle Wohneinheiten belegt. Ein „Tag der offenen Tür“ konnte, coronabedingt, erst Ende August stattfinden (Amrum News berichtete). Mittlerweile hat es leider bereits einige Sterbefälle und dadurch bedingt auch Neueinzüge gegeben. Aktuell sind 2 Wohneinheiten frei und können an Bewerber vergeben werden. Die Bewohner werden pflegerisch durch die „Ambulante Pflege“ in Zusammenarbeit mit Team der „Alltagsbegleiter“ versorgt. Rund um die Uhr sind Mitarbeiter*innen des Betreuungsteams in der WPG anwesend um den Bedürfnissen der Bewohner zu jeder Zeit gerecht werden zu können. Die ärztliche Versorgung geschieht durch die beiden Hausarztpraxen auf Amrum, regelmäßig kommen die Physiotherapie, die Ergotherapie, eine Fußpflegerin und eine Friseurin ins Haus. Die in den Vorzeiten der Diakonie durch den DRK-Ortsverein organisierten Handarbeitsnachmittage, Seniorennachmittage auch für Nichtbewohner der Einrichtung, sowie Basare, werden wieder aufleben und im Gemeinschaftsraum der WPG stattfinden (Mittwoch alle 14 Tage um 15:00 Uhr Handarbeitstreffen, Donnerstag um 15:00 Seniorennachmittag). In diesem Zusammenhang wurde seitens des Vorstandes des Fördervereins betont, dass dieser sich nicht nur für die Unterstützung der WPG und die Diakonie versteht, sondern sich für alle altenpflegerisch zu Betreuende auf Amrum einsetzt. Der Verein wird so z. B. auch die Seniorennachmittage unterstützen und hat auch dem DRK-Ortsverein Amrum bei entsprechenden Aktivitäten seine Unterstützung angeboten.

Als ein Problem bei der pflegerischen Versorgung unserer älteren Mitbewohner*innen auf Amrum muss, wie in vielen anderen Bereichen auf unserer Insel auch, die Personalknappheit angesehen werden. Sowohl die „Ambulante Pflege“ als auch die „Betreuungsgruppe“ hat noch freie Stellen zu besetzen. Auch ehrenamtliche Mitarbeiter und Besucher, Verwandte und Freunde der Bewohner, sind, ebenso wie Hilfesuchende, jederzeit in den Räumlichkeiten der WPG gerne gesehen und willkommen. Zwar gehen jetzt bereits einige Vereinsmitglieder und auch Mitglieder der Hospizgruppe Amrum regelmäßig zu den Bewohnern, gerne kann dieser Kreis jedoch erweitert werden.

Der Vereinsvorstand von li: Uwe Wormsbächer, Dr. Peter Totzauer, Chris Johannsen, Nicole Hesse, Laura Totzauer

Wer weitere Informationen über den Förderverein sucht, kann dies über die Website des Vereins www.foerderverein-amrum.detun, oder sich an eines der Vorstandsmitglieder wenden: 1. Vorsitzender Chris Johannsen, 2. Vorsitzender Uwe Wormsbächer, Schriftführerin Nicole Hesse, Kassenwartin Laura Totzauer, Beisitzer Dr. Peter Totzauer.

Interessenten für die WPG bzw. die Pflegediakonie Amrum wenden sich bitte an diese per E-Mail amrum@pflegediakonie.deoder Telefon 04682 / 96068.

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Peter Totzauer

Dr. med. Peter Totzauer, Facharzt für Allgemeinmedizin, Facharzt für Anästhesie, Notfallmedizin, Spezielle Schmerztherapie, geb. 1954 in Fürth/Bay.,hat, bedingt durch den Beruf des Vaters, als Kind u.a. 4 ½ Jahre in Frankreich gelebt. Abitur 1974 in Köln, Studium der Humanmedizin an der Universität Bonn. Seit 1982 ärztlich tätig, davon viele Jahre als Oberarzt in der Anästhesie und als Leitender Notarzt in Euskirchen. War 2007 für ein halbes Jahr im Rahmen einer „Auszeit“ vom Klinikalltag bei seiner Lebensgefährtin Claudia auf Amrum. Dies hat ihm so gut gefallen, dass er seit Ende 2008 seinen Lebens- und Arbeitsmittelpunkt ganz auf die Insel verlegt hat und hier seit 2010 mit in der „Praxis an der Mühle“ arbeitet. Er hat zwei erwachsene Kinder, sein Sohn ist niedergelassener Physiotherapeut in Neuss, seine Tochter ist Lehrerin an der Öömrang Skuul.

schon gelesen?

Wie das Amt Föhr-Amrum kurzfristig Energie sparen will …

Zusätzlich zu den seit September 2022 bundesweit geltenden Energiespar-Regeln sind weitere Maßnahmen im Amt Föhr-Amrum …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com