Von kleinen Künstlern und einem einzigartigem Buch  …


Sylvia Haumersen zeigte den Kindern was aus ihren Geschichten entstanden ist

Was sich entwickeln kann, wenn kleine Kinder auf große Kunst treffen und eine kreative Frau diese Fäden zusammen spinnt, präsentierte jetzt Sylvia Haumersen (Leiterin für Kunstvermittlung) vom Museum Kunst der Westkünste (MKdW) im Inselkindergarten Amrum. Das Buch „ Kunstgeschichten” mit sieben Geschichten, die von Amrumer und Föhrer Kindern erzählt wurden, hat Amelie Paintner in einzigartige Illustrationen umgesetzt.

elefonische Videozuschaltung von der Künstlerin Amelie und alle Kinder sagten Hallo

Dieses Kunstprojekt war eines der Ergebnisse aus den Besuchen der Vorschulkinder. Zweimal ging es auf die Nachbarinsel, Kunstwerke wurden angeschaut, besprochen, Geschichten dazu ausgedacht und auch selbst gemalt. Amelie Paintner hatte den Wunsch als Abschluss für ihr Freiwilliges Soziales Jahr im MKdW ein Kinderbuch zu machen, das für Kinder mehr als nur ein Buch ist. Sie schrieb die Fantasie-Geschichten der Mädchen und Jungen mit, die sie sich zu den Kunstwerken ausdachten.

Das Kunst Geschichten Buch- weit mehr als nur ein Buch

Ihr eigenes Talent der Illustration vervollständigte das Kunstbuch. Sieben dieser Geschichten „mit Kinderaugen durchs Museum” hat das MKdW ausgesucht und in dieses einzigartige Kunstbuch gebunden. Die Kinder des Inselkindergartens waren begeistert als Sylvia Haumersen eine der Amrumer Geschichten vorlas und sie wollten gleich noch eine und noch eine. Die Illustrationen wurden bestaunt und Amelie, die selbst aus gesundheitlichen Gründen nicht kommen konnte, wurde per Videoanruf zugeschaltet und hat allen „Hallo“ sagen können. 

 
Gruppenbild mit dem neuen Kunstbuch

Lothar Herberger, Leiter des Inselkindergartens, hatte schon vor einigen Jahren den Wunsch die Verbindung zum MKdW zu intensivieren. Sylvia Haumersen war einige Male auch auf Amrum und hat mit den Kindern an verschiedenen Kunstprojekten gearbeitet. Viele haben die „Kunstgeschichten” gleich gekauft, denn es ist mehr als nur ein Buch, es hat im Anhang die Illustrationen von Amelie als Ausmalbilder und die einzelnen Seiten sind mit einem QR-Code versehen, durch den man die Geschichten als Hörbücher hören kann.

„Auch für das nächste Jahr sind wieder gemeinsame Projekte vom Inselkindergarten und dem Museum Kunst der Westküste geplant”, erzählt Lothar Herberger und dankt Sylvia und ihren Kolleginnen, dass sie die Fahrt nach Amrum auf sich genommen haben, um das Buch erstmalig dem Publikum vorzustellen. 
Wer also noch auf der Suche nach einem einzigartigen Geschenk ist, kann das Kunstgeschichten-Kinderbuch im Museum Kunst der Westküste für 22 € erhalten oder im Online-Shop bestellen. 
 
Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

Neuordnung des Katastrophenschutz-Planes für die Inseln Föhr und Amrum …

Der sog. „Katastrophenschutz“ wurde mit Beendigung des „Kalten Krieges“ nach der Deutschen Wiedervereinigung und durch …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com