Winter-Saunaabende im Amrumer Badeland…


Katrin Schmale bereitet alles für den Spezialaufguss um 18 Uhr vor.

Die Energiekrise hat uns in vielen Lebensbereichen kalt erwischt. Viele Gemeinden mussten aus Kostengründen ihre Schwimmbäder schließen. Auch das AmrumBadeland hat den Badebetrieb eingestellt, so dass z.B.  Schwimmkurse nicht stattfinden können. Geli Förstl und ihre  Kollegin Katrin Schmale berichten im Gespräch, dass sie sich aber darüber freuen, die frei gewordenen Kapazitäten beim Personal nun im Saunabereich einsetzen zu können. Es werden derzeit von Donnerstag bis Samstag Winter-Saunaabende mit themenbezogenen Aufgüssen angeboten. Den Plan zu den Themen im Einzelnen findet man auf der Internetseite des Badelandes oder auf der Infotafel am Badelandparkplatz.

Die attraktive Saunalandschaft ist von 16 Uhr bis 20 Uhr für 15 € Eintritt pro Person geöffnet. Zur Nutzung steht sowohl das Dampfbad als auch die Biosauna und die Finnische Blocksauna bereit.  Um 17:00, 18:00 und 19:00 Uhr kann man sich in der Finnischen Blocksauna einfinden, um den Aufguss zu genießen, der durch das geschulte Personal durchgeführt wird. Um 18 Uhr findet ein „Spezialaufguss“ statt, bei dem noch Zugaben wie Cremes, Honig oder Eis zum Einreiben gereicht werden.

Zwischen den Saunagängen bieten sich Ruheräume zum Entspannen an oder man nutzt die gemütliche Sitzecke für einen Smalltalk. Hier treffe ich auf zwei Gäste, die bereits im Herbst letzten Jahres gerne die Sauna genutzt haben. Nun sind sie aber besonders gerne hier, weil die Aufgüsse das I-Tüpfelchen für einen entspannten Abend sind.

Die Mitarbeiterinnen der Sauna berichten, dass dieses Winterangebot der Jahreszeit entsprechend gut angenommen wird. Unter der Woche finden sich hauptsächlich Gäste ein, während man am Samstag auch Amrumer antrifft. Bisher gab es aber immer noch genug Platz für Relaxwillige. Also einfach mal einen Termin im Kalender eintragen, damit das attraktive Angebot aufrechterhalten werden kann.

Bruni Jessen für Amrum News

Print Friendly, PDF & Email

Über Brunhilde Wnuck-Jessen

Brunhilde Wnuck-Jessen wurde 1956 in Dorsten geboren und machte dort 1975 ihr Abitur. Anschließend ging es zum Studium nach Köln, wo sie eine Amrumer-Clique kennenlernte. Der Liebe wegen zog sie 1984 nach Süddorf auf Amrum, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann Sönke wohnt. Nach 38 Jahren Schreibtischarbeit freut sich die Jungrentnerin nun auf viel gemeinsame Zeit mit ihren beiden Enkeltöchtern.

schon gelesen?

Zukünftige medizinische Versorgung auf Amrum …

In den vergangenen Monaten haben Arbeitsgruppen mit Mitgliedern der drei Amrumer Gemeinderäte die Randbedingungen für …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com