Kikerikiiiii, Peter Pan fliegt durch die Öömrang Skuul …


Das Team

Es ist immer wieder ein Schul-Highlight, die Aufführung der Theater AG unter der Regie von Miriam Traulsen.

Montag Abend füllte sich die Sporthalle, die durch viele helfende Hände in ein kleines Schauspielhaus verzaubert wurde. „Peter Pan”, stand auf dem Programmheft. Popcornduft empfing die zahlreichen Zuschauer.

Die Sporthalle wurde zum Schauspielhaus, AUSVERKAUFT

Schnell waren alle Plätze mit Eltern, Geschwistern, Verwandten, Freunden und Interessierten besetzt und es mußten noch Stühle nach geholt werden. Die freudige Aufregung war auf beiden Seiten des roten Vorhanges zu spüren. Licht aus, Spot an. Tinker Bell betrat die Bühne und gab zu bedenken, daß doch eigentlich sie die Hauptperson wäre und charakterstark argumentierte sie das Theaterstück um zu benennen. Der erste Eindruck saß, allen stand die Begeisterung im Gesicht und die Geschichte rund um das Kind, Peter Pan, das nicht erwachsen werden wollte begann. Die Eltern von Wendy, John und Michael waren leicht gestreßt und angespannt. Papa Mr. Darling kam an seine nervliche Belastungsgrenze. Zählte die Kinder aus und seine wichtigen Aufgaben auf. Nur Unsinn hätten sie im Kopf und wären sich der Ernsthaftigkeit des Lebens nicht bewußt. Betrübt gingen die Kinder zu Bett und wurden in der Nacht vom fröhlich sorglosen Peter Pan ins Nimmerland gelockt. Mrs. Darling sah sie noch wegfliegen. Etwas bissig widerstrebend stand Tinkerbell dazu und machte ihrer Meinung dazu freien Lauf. Doch Peter Pan hatte sich entschieden Wendy zu der neuen Mutter der verlorenen Kinder zu machen.

Auf ihrem Flug mit Hilfe von Feenstaub kreuzten sie die Indianer und Piraten, lernten die verlorenen Kinder kennen und genossen kurzweilig das Nimmerland. Sie mußten kämpfen, wurden gefangen genommen, von Peter Pan befreit und noch einiges mehr. Sie standen dem gefährlichen Käpt`n Hook, seinem Vormann Smee und der angsteinflößenden Piratenbande gegenüber, flohen vor dem Krokodil und schlossen Freundschaft mit den Indianern. Spannend ging es durch die Welt des Kindes das niemals erwachsen werden möchte. Doch das Heimweh nach ihren Eltern wuchs und so entschlossen sich John, Michael und Wendy wieder nach Hause zu fliegen. Ein gelungenes Happy End für Mr.und Mrs Darling, die immer das Fenster für ihre Drei offen gelassen hatten.

Ein großes Dankeschön an Miriam Traulsen

Tosender Applaus war den Darsteller:innen sicher, denn wieder einmal bewiesen sich richtiges Schauspieltalent. Monatelange Vorbereitungen, wochenlanges Lernen und tagelanges Aufbauen. Nur mit viel Engagement und helfenden Händen und echter Power konnte das gemeistert werden. Die Schauspieler:innen, die helfenden Hände hinter der Bühne, Technik, Bühnenbild, Masken- und Kostümbildner bekamen neben dem Applaus von Schulverein Vorsitzenden Kathy Isemann ein schmackhaftes Dankeschön. „Die Rollen waren großartig besetzt und alle sind wirklich über sich hinaus gewachsen”, strahlte eine Mami im Publikum. Die Resonanz war wirklich wieder umwerfend und nach dem Theaterstück hatten alle die Möglichkeit ihre Komplimente direkt an die Schauspieler:innen zu richten.

Zwei Tage später hieß es dann nochmals Vorhang auf für Peter Pan. Die gesamte Öömrang Skuul durfte am letzten Schultag das Stück sehen. Quirlig voller Vorfreude rutschten die 1-10 Klässler auf ihren Sitzen. Lachen, Spaß und ein riesiger Applaus, was gibt es Schöneres?! Alle waren begeistert und dann konnten sie Richtung Osterferien fliegen. Danke Peter Pan, Kikeriki!

 

Die Mitwirkenden:

Peter Pan – Matthies Bendixen

Tinker Bell – Luise Dethlefsen

Wendy – Mareike Jahn

Käpt`n Hook – Johannes Müller

Smee – Nick Isemann

Mrs. Darling – Lisa Jensen

Mr. Darling – Ari Hasenclever

Tigerlilly – Lina Zimmermann

John – Leon Prieg

Michael – Ruben Jung

Schatten, Stimme – Sara Lankers

Nibs – Paula Isemann

Curly – Keno Behrens

Totty – Fiete Dwornik

Slight – Anne Brendel

Lotti – Greta Halun

Pirat Mullins – Lilli Winter

Pirat Short Tom – Leefke Hölck

Pirat Cookson – Luca Jacobs

Pirat Starky – Lisa Marie Ingwersen

Prat Mason – Lucy Fabian

Pirat Jukes – Emma Bäder

Häuptling – Leve Andresen

Indianer –  Luisa Frank

Indianer –  Emilia Frank

Jane – Inga Lankers

Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

Ein buntes Treiben unter den Flügeln der Amrumer Mühle

Mit einem sonnigen Gottesdienst von Pastorin Martje Brandt begann der Deutsche Mühlen Tag auf Amrum. …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com