Vorübergehend kein Diesel an der Inseltankstelle …


Für wenige Tage kein Dieseltanken an der Inseltankstelle möglich

Wie die Versorgungsbetriebe Amrum mitteilen, wird es in der kommenden Woche einige wenige Tage geben, an denen an der Inseltankstelle kein Dieselkraftstoff gezapft werden kann.

Bedingt durch Wartungs- und Erneuerungsarbeiten muss die Dieselzapfanlage für die Dauer der Maßnahmen außer Betrieb genommen werden. In dieser Zeit wird der Dieseltank nach einer gründlichen Tankreinigung mit einer Leckschutzauskleidung und einem Korrosionsschutz versehen, sowie eine neue Lecksicherungsanlage verbaut werden.

Zur Durchführung der Maßnahmen reist am kommenden Montag, dem 10.Juni 2024, eine Spezialfirma nach Amrum an um mit den Arbeiten zu beginnen, die voraussichtlich 2 – 3 Tage in Anspruch nehmen werden. Bei einem reibungslosen Verlauf der Arbeiten wird voraussichtlich am Donnerstag dem 13. Juni 2024 wieder ein normaler Betrieb möglich sein.

Es ist ausschließlich Diesel betroffen …

Um den sich bereits seit einigen Tagen auf der Insel ausbreitenden Gerüchten, dass die Tankstelle „umgebaut“ wird und es „kein Benzin“ mehr gibt, entgegen zu wirken, wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um die in dieser Zeit auftretende Versorgungslücke ausschließlich um den Dieselkraftstoff handeln wird, die Entnahme von Superbenzin bleibt uneingeschränkt möglich.

Die Versorgungsbetriebe bitten ihre Kunden, sich rechtzeitig auf diese Situation vorzubereiten und sich einen entsprechenden Diesel-Vorrat anzulegen. Dabei wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass lediglich der Bedarf für drei Tage gedeckt werden soll. Hamsterkäufe sind unbedingt zu vermeiden, um eine faire Versorgung für alle sicherzustellen zu können.

Print Friendly, PDF & Email

Über Peter Totzauer

Dr. med. Peter Totzauer, Facharzt für Allgemeinmedizin, Facharzt für Anästhesie, Notfallmedizin, Spezielle Schmerztherapie, geb. 1954 in Fürth/Bay.,hat, bedingt durch den Beruf des Vaters, als Kind u.a. 4 ½ Jahre in Frankreich gelebt. Abitur 1974 in Köln, Studium der Humanmedizin an der Universität Bonn. Seit 1982 ärztlich tätig, davon viele Jahre als Oberarzt in der Anästhesie und als Leitender Notarzt in Euskirchen. War 2007 für ein halbes Jahr im Rahmen einer „Auszeit“ vom Klinikalltag bei seiner Lebensgefährtin Claudia auf Amrum. Dies hat ihm so gut gefallen, dass er seit Ende 2008 seinen Lebens- und Arbeitsmittelpunkt ganz auf die Insel verlegt hat und hier seit 2010 mit in der „Praxis an der Mühle“ arbeitet. Er hat zwei erwachsene Kinder, sein Sohn ist niedergelassener Physiotherapeut in Neuss, seine Tochter ist Lehrerin an der Öömrang Skuul.

schon gelesen?

Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Süddorf-Steenodde 2024 …

Bislang war der Sommer auf Amrum nicht gerade „open air – freundlich“. Ein Tiefdruckgebiet nachdem …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com