Startseite » Über Land ... » Am kommenden Wochenende wird groß gefeiert…(to)

Am kommenden Wochenende wird groß gefeiert…(to)

Alle Amrumer und Gäste sind auch in diesem Jahr zum 14. großen Sommerfest der AOK-Nordseeklinik in Norddorf eingeladen.
aokvor

Das große Sommerfest der AOK-Nordseeklinik in Norddorf gehört mit der nunmehr 14. Veranstaltung bereits zum festen Sommerprogramm der Insel. Am kommenden Samstag, den 19. Juli ist es nun wieder soweit. Die AOK Rheinland/Hamburg, Schleswig-Holstein und AOK Westfalen-Lippe laden recht herzlich alle Amrumer und Gäste zu ihrem Fest auf dem Gelände der AOK-Nordseeklinik in Norddorf ein.
Die Organisatoren haben wieder keine Mühen gescheut, um an diesem Samstag in der Zeit von 15-22.00 Uhr einen attraktiven Nachmittag mit Spiel, Spaß und Spannung und dem sich anschließenden Abendprogramm mit Livemusik, zu gestalten. Das Fest wird auch in diesem Jahr seinem Schwerpunkt am “Haus Sonnenau” haben. Dieses befindet sich an der Straße zum Strand, kurz vor dem Naturzentrum.
In diesem Jahr haben die Veranstalter den Liedermacher “Grünschnabel” engagiert. Bei einem Mitmachkonzert wird der Gesangsnachwuchs einbezogen. Die bekannten Werke von “Grünschnabel”, alias Burghardt Wegner, finden sich in einer Ausstellung wieder und die erworbenen CDs werden signiert.
Neben einem ausgedehnten und bunten Spieleprogramm für Kinder unterhalten Jongleure, Feuerschlucker, Stelzenläufer die kleinen und großen Besucher des Tages. Die einheimische Folkgruppe “Querbeet” wird auch in diesem Jahr nicht fehlen.
Die Informationen über mögliche Verbesserungen des eigenen Wohlbefindens können nach einem Gesundheitsscheck an den Informationsständen der AOK eingeholt werden. Erfrischungen fast aller Art und ein reichhaltiges Angebot an kulinarischen Leckerbissen, werden zusammen mit der Livemusik von der Band “ROCKFORD” den Tag abrunden.

Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Lünecom

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015