Startseite » Über Land ... » Einsatz und Spaß…(kt)

Einsatz und Spaß…(kt)

Dritter Platz für das Jugendrotkreuz Amrum beim Kreiswettbewerb 2009 in Langenhorn(Artikel vom 30.03.2009)
jugendrotkreuz

Zwei Tage lang kämpften die Amrumer Kinder des Jugendrotkreuz in Langenhorn beim Kreiswettbewerb 2009 und belegten in der Altersstufe 1 einen stolzen dritten Platz. Wolfgang Schulte begleitet das Jugendrotkreuz auf Amrum seit 2001 und freut sich, dass nach einigen schwächer besuchten Jahren er nun wieder 16 Mädchen und Jungen in zwei Gruppen für das Jugendrotkreuz begeistern konnte. Es gibt derzeit Kinder in der Altersstufe 1, die zwischen 6-12 Jahren alt sind. Der gelernte Rettungsassistent und Sanitäter, Wolfgang Schulte, arbeitet ehrenamtlich schon über dreißig Jahre für das Deutsche Rote Kreuz und hat auf Amrum mit der Jugendarbeit begonnen. Das Jugendrotkreuz ist eine eigenständige Organisation seit 1925, die sich dem DRK ( Deutsches Rotes Kreuz) angeschlossen hat. Auch auf Amrum gehen die beiden Organisationen Hand in Hand und Wolfgang gibt neben seiner Arbeit mit den Kindern erste Hilfe Kurse, Lebensrettende Maßnahmen und erste Hilfe Training im DRK Nebel. Die Kinder vom Jugendrotkreuz treffen sich einmal wöchentlich in den Räumen des DRK und werden spielerisch an die erste Hilfe und Erstversorgung verletzter Personen herangeführt. Fitness für den Körper, eine Fahrradprüfung und Orientierungsläufe durch die verschiedenen Orte Amrums gehören mit in das umfangreiche Programm der “Kleinen Helfer”. Besuche von öffentlichen Einrichtungen, wie das Naturzentrum oder die Krankenwagenstation, sind eine zusätzliche Abwechslung und große Bereicherung für die Kinder, die so ihre nahe Umgebung kennen lernen. “Gemeinsam Spaß haben und lernen”, sind Argumente die aus den begeisterten Jugendrotkreuzlern heraussprudelten.

jugendrotkreuz2

Der dritte Platz im Kreiswettbewerb steht für die tolle Zusammenarbeit, denn es galt in diesem Wettbewerb verschiedene Aufgaben gemeinsam zu bewältigen. Neben dem Wissen über die erste Hilfe wurden Politikaufgaben zum Thema Selbstbestimmung gestellt. Kreativität war auf in der Touristikaufgabe gefragt, indem man einen Urlaub in Schleswig-Holstein gestalten sollte ohne viel Geld und mit viel Idee und Einfallsreichtum. Spaß und Erfolg hatten die Amrumer und freuen sich schon auf die nächste Herausforderung. In diesem Jahr konnten die Kinder auch ihre neu erworbenen Jacken und Pullover, die sie mit finanzieller Unterstützung vieler Amrumer Betriebe und Vereine kaufen konnten, tragen. Als Begleiter waren neben Wolfgang Schulte noch Anna Knauer und Vanessa Jessen mit im Team. Mindestens 6 Teilnehmer braucht man für einen Wettbewerb und mit den derzeitigen Kinderanzahl im Jugendrotkreuz ist auf jeden Fall dies gesichert. Natürlich steht die Tür für neue Interessenten immer offen und Wolfgang freut sich über Jeden, der Spaß und Freude hat mitzumachen.
Das Team, was den dritten Platz machte waren: Lisa Nissen, Justin Beiß, Vanessa Gerisch, Marvin Rehberg, Marten Tadsen, Elina Hansen, Julius Wrede, Gerret Nissen, Lukas Johannsen und Nick Jürgensen

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen

 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com