Startseite » Kultur » "So sind wir Frauen"…(kt)

"So sind wir Frauen"…(kt)

Ein unterhaltsames Chansonprogramm über – aber nicht nur für Frauen (Artikel vom 12.05.2009)

kolorit09
Im Haus des Gastes warteten gespannt die Zuschauer auf ein Programm zum Nachdenken, Lachen, Diskutieren und Amüsieren. Thomas Volk begrüßte das zahlreiche Publikum und stimmte sie auf das folgende Programm mit den Worten ein: “Es geht um Frauen, wie sie sein wollen, können, sein möchten und nicht …… sein sollten!” Nachdem Rotraud Denecke die ersten Töne gesungen hatte ging schon ein begeistertes Rauen durch die Reihen. Lebensnah und “waschecht” präsentierte sie von Anfang an verschiedenste weibliche Rollen. In minutenschnelle wechselte sie Kostüme und zeigte die ganze brillante Fassette ihres Stimmumfangs und ihrer schauspielerischen Kunst. Das Publikum ging begeistert mit und auch beim Mitsingen war es nicht scheu und zeigte kräftige Töne. “Die Ehe ist wie ein Pilzgericht, ob sie einem bekommt, weiß man erst, wenn es zu spät ist!” Charmant und mit der gewissen Prise an bittersüßer Schärfe überzeugt das Ensemble Kolorit und sogt für hohen Unterhaltungswert in jedem Moment. Thomas Volk, Pianist und der Musikalische Leiter von Kolorit, beweist an diesem Abend auch schauspielerisches Talent und leitet humorvoll mit kleinen Geschichten und schlüpfrigen Anspielungen in die nächsten Szenen über. Melodien von weltbekannten Songs verliehen dem Stück den Flair von den großen Bühnen. “Die Liebe ist das charmanteste Unglück, was einem passieren kann.” Die alltäglichen “Frauen-Probleme” wurden in wahren Worten und ehrlichen Gefühlen von Rotraud Denecke mit einer feinfühligen Stimme unterlegt. Humorvoll verpackt, kritisch beäugt und kein Klischee ausgelassen, waren die Zuschauer begeistert und forderten mehr als nur eine Zugabe. “Eine schöne Frau in die Arme nehmen ohne ihr in die Hände zu fallen.” Thomas Volk ließ nicht locker mit seinen Anspielungen auf das weibliche Geschlecht, doch konnte sich Rotraud Denecke in den verschiedensten Frauenrollen immer wieder stark behaupten.

Die gelernte Sängerin zeigte schon in frühen Jahren ihr Talent und so trat sie schon als Kind bei den “Harzer Folkloristen” auf. Einem Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig folgten Deutschland-Tourneen und klassische Konzerte an dem Landestheater Detmold, Theaterfestspiele in Netzeband und Klingenberg. Seit 1996 leitet Rotraud Denecke das Konzert- und Gastspielensemble Kolorit. Thomas Volk, der musikalische Kopf von Kolorit studierte das Fach Klavier an der State University New York und am Cleveland Institut of Music. In Graz studierte er das Fach Dirigieren, was ihn auf die großen Bühnen der Welt brachte. Die Niedersächsische Kammeroper und das Opernhaus in Nizza waren neben der Staatsoperette Dresden seine Arbeitsplätze. Internationale Musicals wie “Cats”, “Die Schöne und das Biest” und “Miss Saigon” legte er als Dirigent seine Handschrift auf. Das Amrumer Publikum ging mit einem Lachen der Begeisterung aus dem Stück “So sind wir Frauen” von Kolorit und freut sich auf ihren nächsten Besuch.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen

 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015