Startseite » Über Land ... » Es ist ein Paradies…(kt)

Es ist ein Paradies…(kt)

Viele Gästeehrungen auf der Insel Amrum

Lars Rickerts mit Johanna Schreiber

Lars Rickerts mit Johanna Schreiber

Über Stammgäste freut sich die Insel Amrum besonders. Die langjährige Treue zu ihrer Lieblingsinsel zeichnet die Amrum Touristik bei einem gemeinsamen Kaffee mit den Ehrengästen durch eine goldene Nadel und Blumenstrauß feierlich aus. Michael Hoff, Veranstaltungsleiter der Amrum Touristik, und Lars Rickerts konnten an diesem Nachmittag gleich sechs Ehrenpaaren die goldene Nadel überreichen. Sie hatten zum ersten Mal die Gäste aus allen drei Gemeinden zusammen eingeladen und so konnte man sich auch “dorfübergreifend” unterhalten. Wo das Ehepaar Söding ihre zweite Heimat seit 51 Jahren in Wittdün gefunden hat, reist die Familie Spinder seit über 30 Jahren nur in Norddorf an und ist inzwischen ein Teil der Familie geworden. Einig waren sich jedoch alle darin, das ganz Amrum für sie etwas ganz besonderes ist. Christa und Walter Fiegle genießen ihre Insel Amrum seit 30 Jahren und freuen sich, wenn sie in Wittdün bei Ursula Randel begrüßt werden. Ehepaar Scheffler haben sich auch für Wittdün entschieden, wobei die Hofmanns sich über die Ruhe und Gemütlichkeit in Süddorf freuen. Marliese Hartmann gastiert seit 30 Jahren in Norddorf und freut sich hier immer wieder die bekannten Gesichter wieder zu treffen. Doch gab es an diesem Tag nicht nur Lob für die Insel, auch ein bisschen Kritik wurde geübt. Die Veränderungen über die letzten 30-50 Jahre wurden kritisch beäugt und diskutiert. Es habe sich viel geändert, doch den Inselcharakter habe sich die Perle der Nordsee erhalten. “Das ist auch der Grund, warum wir jedes Jahr wiederkommen.

Die Ehrengäste im Cafè Schult nach einem gemeinsamen Kaffee

Die Ehrengäste im Cafè Schult nach einem gemeinsamen Kaffee

Man sagt von Amrum: Man kommt einmal und nie wieder oder man kommt immer wieder!” Alle Ehrengäste stimmten mit ein, das sie zu der zweiten Kategorie gehören. Inzwischen kommen auch die Kinder und Enkel der Gäste regelmäßig auf die Nordseeinsel. Viele verbindet ein ganz besonders Band mit Amrum. So hat sich das Ehepaar Söding hier auf der Insel verlobt und einen ganz eigenen Bund auch mit der Insel geschlossen. Eine ganz besondere Ehrennadel konnte Lars Rickerts ein paar Tage zuvor in Nebel überreichen. Johanna Schreiber hat 1939 zum ersten Mal den Sand von Amrum unter ihren Füßen gefühlt. Zu dieser Zeit fuhr die Inselbahn noch durch die Dünen und es gab noch keine große Technik, Autos oder Freizeitangebote. Die Einfachheit und Anspruchslosigkeit war ihr Motor immer wieder die Insel zu besuchen. Seit 50 Jahren zeltet Johanna Schreiber auf dem, unterhalb des Leuchtturms liegenden, FKK-Zeltplatz. Sie reist ohne Auto an und baut auch heute ihr Zelt noch alleine mitten in der wunderschönen Dünenlandschaft auf. Viele Bekanntschaften und Freundschaften sind über die Jahre entstanden und Johanna Schreiber ist ein bekanntes Gesicht unter den Zeltern. Ihre Begeisterung, wenn sie mit leuchtenden Augen von der Insel spricht, hat sie an ihre Kinder und Enkel weiter gegeben. Die Verbundenheit mit der Natur hat sie hier geprägt. “Man hat Zeit zu reflektieren und lernt wieder gewisse Rücksichtnahme den Menschen und der Landschaft gegenüber”, sagt sie freudig diese Erfahrung gemacht zu haben. Alle Gäste waren sich der wunderschönen Natur hier auf Amrum bewusst und erfreuen sich beim Wandern und Radfahren täglich daran. Amrum freut sich so treue Gäste zu haben, denn das ist das größte Kompliment an die “Perle der Nordsee”.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015