Startseite » Über Land ... » Weite Sprünge und tolle Leistungen (kt)

Weite Sprünge und tolle Leistungen (kt)

Die Bundesjugendspiele der Leichtathletik brachten auf Amrum tolle Leistungen hervor.
so weit, so gut.

So weit, so gut.

Die Klassen 1-9 waren eifrig an den einzelnen Posten und auf dem Rasenplatz hinter der »Öömrang Skuul« wuselte es nur so vor Schülern, die sich von einem kleinen Regenschauer nicht abhalten ließen, ihre Leistungen unter Beweis zu stellen. Weitsprung, Sprint, 800 und 1000 Meter-Lauf, Kugelstoßen oder Weitwurf standen auf dem Programm. Unter späteren Top-Bedingungen bei strahlendem Sonnenschein zeigten alle Schüler, was in ihnen steckt. Leider mussten die langen Laufstrecken im Gelände statt finden, da es der Schule an einer geeigneten Bahn fehlt, aber die Anfeuerung an der Strecke machten das wieder wett. Alle Lehrer waren hier am messen, Zeit nehmen und aufschreiben, allerdings bestens unterstützt von zahlreichen Eltern und den Schulabgängern aus der R10 und H9.
Jetzt aber schnell!

Jetzt aber schnell!

“Los, du schaffst das, schneller!” Die Stimmung war großartig und alle halfen sich gegenseitig. Die vielen Ergebnisse mussten erst einmal ausgewertet werden und so folgte die Siegerehrung einen Tag später in der Turnhalle, kommentiert von Katy Isemann und Tim Preißler. Alle Schüler der Öömrang Skuul warteten gespannt, denn es wurden nur die Ehrenurkunden verliehen – die Siegerurkunden bekamen die Schüler anschließend in ihren Klassen. Die Grundschule konnte zuerst applaudieren und ihre Schüler mit Ehrenurkunde bejubeln. In der Haupt- und Realschule waren ebenfalls super Leistungen gezeigt worden, allerdings schwächelten ein paar Jahrgänge. Die besten drei Schülerinnen und drei Schüler der Grundschule und die erfolgreichsten drei Jungen und drei Mädchen aus den oberen Klassen wurde zum Schluss unter großem Applaus ihre Ehrenurkunde verliehen. In der Grundschule freuten sich Ida Gerrets mit 962 Punkten gefolgt von Celine Jensen und Elena Biederstaedt.
Erster oder Zweiter?

Erster oder Zweiter?

Thiemo Laß war der beste Grundschüler mit 1039 Punkten vor Pelle Motzke und Darius Winkler. In den oberen Klassen entschied Jelena Schade mit 1318 Punkten den ersten Platz für sich, die folgenden Plätze belegten Lea Jensen und Finja Stöck. Bei den Jungs hatte Johannes Flor mit 1434 Punkten die Nase vor Marvin Gerrets und Manuel Schmidt. Tolle Leistungen und eifriger Einsatz wurde von allen Schülern gezeigt und jetzt mit einem großen Sprung in die Ferien belohnt
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Kai Quedens

Kai Quedens, Maler und Grafiker, der gerne auch ein bisschen textet. Geboren 1965, eine Frau, drei Kinder.
Amrumer Fotowettbewerb 2015