Startseite » Politik » Rege Beteiligung und viele Pläne…(kt)

Rege Beteiligung und viele Pläne…(kt)

Es hatten sich viele Bürgerinnen und Bürger zu der diesjährigen Einwohnerversammlung Nebel im Strandpiraten eingefunden.

Das Hauptaugenmerk in diesem Jahr, Oberflächenentwässerung und Straßenerneuerung im Gewerbegebiet Süddorf

Das Hauptaugenmerk in diesem Jahr, Oberflächenentwässerung und Straßenerneuerung im Gewerbegebiet Süddorf

Bürgermeister Bernd Dell Missier begrüßte die Insulaner aus Süddorf, Steenodde und Nebel und freute sich über die rege Beteiligung. Einen kurzen Abriss über das vergangene Jahr fing Bernd Dell Missier mit dem langwierigen Bau des neuen Fahrradweges zwischen Nebel und Süddorf an, der zu seinem Bedauern immer noch einige Nachbesserungen nach sich zieht und so noch zu keinem endgültigen Abschluss kommen konnte. In den letzten Zügen der Fertigstellung sollte auch der neue Parkplatz neben dem Heimatlosen Friedhof an der Mühle sein, allerdings machte hier der strenge Winter einen gewaltigen Strich durch die Rechnung und so kam es zu einer wochenlangen Verzögerung, die nun wieder wett gemacht werden soll. “Weiteren großen Schaden hat der Winter zum Glück nicht angerichtet. Die Schlaglöcher durch den anhaltenden Frost halten sich in Grenzen und können schnell behoben werden. Zwar kommen die Bohlenwege und Sitzbänke ein bisschen später aus ihrem Winterquartier, doch wir hoffen die verlorene Zeit aufzuholen”, so Bernd Dell Missier. Bevor der Bürgermeister die Planungen und Projekte für das Jahr 2010 vorstellte, erläuterte er kurz die Besucherzahlen des letzten Jahres. Ein kleines Minus an Ankünften und Übernachtungen 2009 war zu verzeichnen, allerdings ein Plus bei den Gästen aus der Schweiz. Die Werbung der Amrum Touristik über Deutschlands Grenzen hinaus machte sich in den Statistiken bemerkbar. Um die Gäste bestmöglich und “schöner” durch Nebel leiten zu können, wird es eine neue einheitliche Beschilderung im Ort geben (wir berichteten), und zusätzlich aufgestellte Laternen sollen bei Dunkelheit die Strassen besser ausleuchten. Den Wunsch eines Radweges zwischen Süddorf und Steenodde wurde zum Bedauern von Bernd Dell Missier vom Land abgelehnt. Auch eine große Unterschriftenaktion von Steenodder Einwohnern konnte hier leider nichts ausrichten. Die Sanierung und der Ausbau der Vogelkoje zu einem Naturerlebnisraum “Meeram” wird ein großes Projekt in der nächsten Zeit sein. Hier konnte Bernd Dell Missier schon Pläne vorlegen und die Zustimmung der Insulaner für sich gewinnen. Der Öömrang Ferian ist maßgeblich an diesem Projekt beteiligt und wird es auch in der Zukunft begleiten. Die größte finanzielle Aufmerksamkeit liegt in diesem Jahr bei der Oberflächenentwässerung im Gewerbegebiet Süddorf. Neben der Entwässerung innerhalb des Gebietes wird auch die Strasse zwischen dem Uasterstigh und der L1O neu gebaut, die durch Unebenheiten und ewigem Flickwerk nicht mehr tragbar ist. Des weiteren stellte Bernd Dell Missier die Planungen des neuen Bauhofs vor, der mit einer Halle im Gewerbegebiet sein Platz finden wird und bei bestmöglichen Ausnutzung eventuell auch noch Platz für den gesamtinsularen Katastrophenschutz bieten soll. Die Veranstaltung wurde mit zahlreichen Bildern und Zeichnungen von den verschiedenen Themen auf einer großen Leinwand ergänzt, so das jeder Einwohner die vorgestellten Projekte “vor Augen” hatte und nachvollziehen konnte worum es ging. Es steht also wieder viel auf dem Programm in diesem Jahr, was mit einer hoffentlich großen Beteiligung an der Strandreinigung am 27. März anfangen wird.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015