Startseite » Kultur » Patensteine für alle, die „steinreich“ werden wollen…(sk)
Lünecom

Patensteine für alle, die „steinreich“ werden wollen…(sk)

Seit Ostern hat das Projekt zum Erhalt der historischen Grabsteine auf dem Amrumer Friedhof einen weiteren Meilenstein erreicht: Alle Interessierten -egal ob Amrumer oder Gäste – können jetzt Patenschaften für die Grabsteine übernehmen.

Info-Pult im Turmraum der St. Clemens Kirche...

Nachdem bis Ostern die Amrumer, deren Vorfahren auf den Grabsteinen verewigt sind, in einer ersten Runde Paten für  „ihre“ Grabsteine werden konnten, kann jetzt jeder eine Patenschaft übernehmen.
Ein Flyer mit dem Titel „Werden Sie steinreich!“, der an vielen Stellen erhältlich ist und der Zeitschrift „Kleiner Amrumer“ beiliegt, bietet alle Hintergrundinformationen. Auf einem Info-Pult im Turmraum der St. Clemens-Kirche liegen weitere Informationen und einen Katalog mit Details zu den einzelnen Steinen bereit. Dort befindet sich auch der Briefkasten, in den zukünftige Paten ihre ausgefüllten Antragskarten einwerfen können. Patenschaften sind ab 200 Euro möglich. Paten erhalten eine Patenurkunde und eine Spendenbescheinigung.
Außerdem fand am Dienstagabend die erste Informationsveranstaltung über das Grabsteinpatenschafts-Projekt im St. Clemens-Hüs statt. Dort erklärte Michael Langenhan den anwesenden Amrumern, die bereits Patenschaften übernommen haben, und interessierten Gästen, u.a. wie das Projekt abläuft und wie die einzelnen Grabsteine auf dem Friedhof zu finden sind. Ein beauftragter Restaurator hat ein Gutachten erstellt und darin auch eine Kartierung der Grabsteine vorgenommen. Wie auch im Flyer deutlich wird, ist der Friedhof übersichtlich in verschiedene Sektoren eingeteilt und hat jeder Stein eine Nummer bekommen. Die historischen Steine auf dem Friedhof sind mit diesen Nummern versehen.
Die nächste Informationsveranstaltung wird am 14. Juni 2011 um 20 Uhr im St. Clemens-Hüs stattfinden.
Weitere Informationen bei der Kirchengemeinde Amrum und unter www.amrum-kirche.de/friedhoefe_historische-grabsteine.htm
Verantwortlich für diesen Artikel: Susanne Kühn


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015