Startseite » Über Land ... » Zuwachs unter den aktiven Kameraden ist gern gesehen…(to)

Zuwachs unter den aktiven Kameraden ist gern gesehen…(to)

Auf der 116. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Süddorf-Steenodde zeigte sich Ortswehrführerin Claudia Motzke erfreut, dass sie gleich drei neue Kameraden in das Team der Aktiven verpflichten konnte.

vl. Mats Bohn, Christian Heißel, Claudia Motzke, Michael Prieg

vl. Mats Bohn, Christian Heißel, Claudia Motzke, Michael Prieg

„Das ist heutzutage nicht selbstverständlich, dass die Truppe wächst, anstatt altersbedingt zu schrumpften“, brachte sie die allseits zu verzeichnenden Nachwuchssorgen auf den Punkt. Speziell bei der Feuerwehr hängt die Schlagkraft von der Fitness der Männer ab, die sich bereit erklären unter schwerem Atemschutz Menschenleben zu retten und das Hab und Gut der Bevölkerung gegen die Feuersbrunst zu schützen. Christian Heißel und Mats Bohn hatten sich bereits im vergangenen Jahr entschlossen die Kameraden zu unterstützen und erhielten nun offiziell ihre Anwärterschulterklappen. Michael Prieg ist dagegen ein alter Hase und wurde jüngst von der Freiwilligen Feuerwehr Norddorf überstellt. Norddorfs Wehrführer Andreas Knauer scherzte bei der Übergabe des persönlichen Datenauszugs von Michael Prieg an Claudia Motzke, dass er ernsthaft überlege, ob er lieber Nebels Bürgermeister Bernd Dell-Missier nicht mehr zu seiner Jahreshauptversammlung einladen solle. „Der versucht doch ganz geschickt weitere Aktive die nun in seiner Gemeinde wohnen abzuwerben“, schmunzelte Knauer.
Nebels Gemeindeoberhaupt bedankte sich herzlich für die geleistete Arbeit der Feuerwehr und lobte dabei das hohe Engagement der Kameradinnen und Kameraden. Die Bereitschaft sich für die Allgemeinheit einzusetzen würde doch einen großen Verzicht von eigener Freizeit bedeuten und könne gar nicht hoch genug angerechnet werden.
Für die gute Zusammenarbeit und die erfahrene Unterstützung durch ihren Stellvertreter Christian Peters dankte Motzke und freute sich, dass sich Norman Peters erfolgreich um die Durchführung des zweiten monatlichen Übungsdienstes gekümmert habe.
Kassenwart Thilo Heymann legte seinen Kassenbericht dar und zeigte auf, dass auch 2011 in die persönliche Schutzausrüstung der Einsatzkräfte investiert wurde. Kassenprüfer Helmut Drews lobte die gewissenhafte Kassenführung. Er wünschte sich für das Kassenbuch aus den 1960 er Jahren eine neue Einbindung, um so die Bedeutung des historischen Buchs zu unterstreichen und es noch lange in dessen guten Zustand, zu erhalten.
Die Ortsfeuerwehr Süddorf-Steenodde rückte im Laufe des vergangenen Jahres unter anderm zu verschiedenen Löscheinsätzen aus. Bei der geleisteten nachbarschaftlichen Löschhilfe bewiesen sich einmal mehr die gute Zusammenarbeit und der hohe Ausbildungsstandard der Aktiven. Neben dem Abstreuen einer mehrere Hundert Meter langen Ölspur und dem Ausrücken zu aufgelaufenen Fehlalarmen von Brandmeldern wurde im November an der insularen Amtswehrübung teilgenommen. Des weiteren absolvierten Kameraden und Kameradinnen verschiedene Aus- und Fortbildungslehrgänge auf Kreisebene. Nicht zuletzt sorgten die Aktiven bei Biike-, Oster- und Sonnenwendfeuer für die Brandwache und das leibliche Wohl der Besucher.
Das Löschfahrzeug wurde im Laufe des Jahres 32 Mal bewegt und legte dabei 567 km zurück. Mit den Neuzugängen zählen 27 Kameraden und Kameradinnen zu den Aktiven bei der Ortsfeuerwehr.
.
Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015