Startseite » Über Land ... » Mehrere Brandherde an einem Nachmittag…(kt)

Mehrere Brandherde an einem Nachmittag…(kt)

Die Freiwillige Feuerwehr von Norddorf mußte gestern am Donnerstag Nachmittag gleich zu zwei Brandeinsätzen und damit vier Brandherden ausrücken.

Feuer im Komposthaufen

Feuer im Komposthaufen

Um viertel nach fünf ging der erste Notruf in der Feuerwehrzentrale ein. Rauchschwaden traten aus einem Komposthaufen im Ortskern von Norddorf hervor. In Minuten vergrößerte sich der Brandherd und Flammen stießen hervor. Ein Norddorfer Feuerwehrmann in Zivil hatte seine Kameraden alarmiert, die in minutenschnelle mit ihrem Löschfahrzeug vor Ort waren. Ursache wird die Selbstentzündung von frischem Grasschnitt gewesen sein, weitere Ermittlungen würden noch folgen.

Kaum wieder zu Hause ging der nächste Alarm los. Zwischen der Aussichtsdüne “a siatler” und dem Minigolfplatz hatten Insulaner einen Brandherd entdeckt, den sie mit eigenen Mitteln löschen konnten. In der Ferne sahen sie einen weiteren Brandherd im Wald und folgend noch einen dritten Brand zwischen Bäumen, Geäst und Laub. Zur Mithilfe wurde die Freiwillige Feuerwehr Nebel gerufen und gemeinsam konnten die “Waldfeuer” unter Kontrolle gebracht werden.

Jugendliche Kokelei?

Jugendliche Kokelei?

Jugendliche Kokelei wird bei diesen Brandherden die Ursache sein. Die Amrumer Polizei ermittelt in diesem Fall und warnt ausdrücklich vor der Waldbrandgefahr. Trockenheit und sommerliche  Temperaturen sind bestes Futter für einen Waldbrand, der durch leichtsinniges Kokeln oder achtlos weggeworfene brennende Zigaretten ausgelöst werden könnte. Warnschilder weisen auf die erhöhte Brandgefahr hin. Durch die aktuellen Ereignisse wird erneut an das Rauchverbot im Amrumer Wald hingewiesen und an die Aufsichtspflicht für Kinder und Jugendliche erinnert.

Wie gefährlich frischer Grasschnitt werden kann wurde ebenfalls an diesem Nachmittag deutlich. “Wer leicht feuchten Grasschnitt auf einen offenen Komposter mit einer trockenen Oberschicht wirft, muss auch nach Stunden noch mit einer Selbstentzündung rechnen, weil Bakterien bei der Zersetzung Gase bilden”, so die Feuerwehr. Das diese vier Brände auch anders hätten ausgehen können war allen Feuerwehrmännern bewußt und nur durch die Beobachtungsgabe der Insulaner und das schnelle Handeln der Freiwilligen Feuerwehren konnte Schlimmeres verhindert werden.

Kinka Tadsen

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

Ein Kommentar

  1. Wir möchten uns bei der Feuerwehr und den Nachbarn für
    die schnelle Hilfe bedanken.
    Allerdings möchten wir anmerken, das eine Selbstentzündung durch
    frischen Grasschnitt nicht möglich ist, da wir in diesem Jahr noch
    gar keinen Rasen gemäht haben.
    Anke und Andreas Herber

Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com