Startseite » Über Land ... » Projektwoche an der Öömrang Skuul…(kt)

Projektwoche an der Öömrang Skuul…(kt)

Vier Tage lang streckten die Schülerinnen und Schüler ihre Fühler über die normalen Klassenverbände in der Projektwoche an der Öömrang Skuul aus.

Krabbenfang mit eigens gebauten Geräten

Krabbenfang mit eigens gebauten Geräten

Mit spannenden Themen begeisterten die Lehrerinnen und Lehrer. Vom Krabbenfang über Zeichnen, Flagfootball, Strandschätze, ein gemeinsames Hörspiel erstellen, Musikinstrumente bauen, Fotografie bis zum Entwerfen und Erstellen einer Zeitung gab es viele Aufgaben für die Schülerinnen und Schüler. Mit Sonnenschein und gutem Wetter machten vor allem auch die Aussen-Projekte viel Spass. Was können Legomännchen alles auf der Insel erleben? … das wurde fotografisch festgehalten und die Kindern und Jugendlichen waren in ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Wo findet man Bernstein und wie wird er weiter verarbeitet? Ist es möglich selbst Krabben zu fangen und wie werden sie zubereitet? Viele Fragen wurden beantwortet und das Zeitungsteam der Schule war mit seinen Reportern unterwegs.

Die Zeichnerinnen am Öömrang Hüs

Die Zeichnerinnen am Öömrang Hüs

Alles wurde schriftlich und im Bild festgehalten. Zusammengetragene Texte und Fotografien hieß es in ein Layout zu bringen und zu einer Schülerzeitung zu entwerfen.

Am Ende der Woche wurde dann nicht nur die Zeitung präsentiert, sondern auch alle Ergebnisse der einzelnen Projekte. Die Musikgruppe spielte auf eigens gebauten Instrumenten, die Fotografen und Zeichner stellten ihre Kunstwerke in einer Vernissage aus und es wurde noch einmal gemeinsam über alles gesprochen. “Eine tolle Projektwoche mit super Themen, es hat wirklich richtig Spass gemacht”, so die Resonanz einer Schülerin, die in der Fotogruppe ein paar Legomännchen beim “Eierklau” mit dem Fotoapparat festgehalten hatte. Die Schülerzeitung mit allen Themen wird auf der Homepage der Öömrang Skuul zu sehen sein und es gibt noch ein paar Exemplare in der Schule zu kaufen. Auch hier werden alle Einnahmen für die gemeinsame Sportwoche in Malente gespendet.

Kinka Tadsen

Print Friendly, PDF & Email

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com